Seilspringen ist out – Rope Skipping ist in! Heute schon trainiert?

index

Hallo… und eine schöne Wochenmitte! Lasst uns doch gleich mal eine neue Sportart ausprobieren, obwohl… so neu ist sie gar nicht…

Alles was du benötigst – ist ein Seil, gutes Schuhwerk und deinen eigenen Körper. Für alle, die ein schnelles Blitz-Workout suchen, ist Rope Skipping genau das Richtige. Schon wenige Minuten bringen dich so ins Schwitzen und verbrennen unzählige Kalorien. Seilspringen ist ein sehr effektives Konditions- sowie Krafttraining in einem.

Im Übrigen sollen 10 Minuten intensives Training genauso effektiv wie 30 Minuten Joggen sein. Also.. für alle ideal, die wenig Zeit haben.

Rope Skipping kommt wie die meisten Trendsportarten aus den USA. Mittlerweile wird der Seilsport im Deutschen Turnerbund als offizielle Wettkampfart geführt. Viele Fitness – Studios bieten Rope Skipping als Ausdauertraining an, dieses Training stärkt das Herz- und Kreislaufsystem. Gesprungen wird mit unterschiedlichen Tempo und zu schneller Musik.

Rope Skipping kann man alleine, zu zweit oder in Formationen springen, gefragt sind Schnelligkeit, Ausdauer, Koordination und Akrobatik.

Die einzelnen Sprünge werden Stunts genannt.

Unterschieden wird in drei verschiedenen Seilarten:

Speedrope, ein eher dünneres Seil – es ermöglicht schnelles Springen und ist sehr gut für Anfänger geeignet.

Beaded Rope – ein Gliederseil, etwas länger und robuster, wird u.a. auch beim Partnertraining eingesetzt.

Long Rope – wie der Name schon sagt, ein etwa 5,40 Meter langes Seil, sehr stabil und wird v.a. bei Formationssprüngen eingesetzt. Hier wird eine außerordentliche Teamarbeit gefordert, die zur starken Gruppendynamik beiträgt.

Beim Springen wird v.a. der Fußballen belastet. Der Oberkörper bleibt gerade. Der Schwung kommt aus den Handgelenken. Minimale Sprunghöhe, wie man es aus Boxfilmen kennt.

Du solltest darauf achten, dass du nicht auf harten Boden (Steinboden) trainierst. Empfehlenswert ist ein Boden wie du ihn in Turnhallen findest.

Im Vordergrund steht natürlich der Spaß am Seilspringen, besonders am Erfinden neuer Stunts und Sprungkombinationen.

Merke: Wie bei jeder anderen Sportart auch, wer Probleme mit seinen Gelenken oder übergewichtig ist – sollte sich immer erst einmal ärztlich beraten lassen.

Seid sportlich – bis bald eure Michaela

Bei Interesse- Springseile könnt ihr z.B. über http://www.springseile.de/ beziehen –

http://www.ispodberlin.de/shop/Sports

 

 

Ein Gedanke zu “Seilspringen ist out – Rope Skipping ist in! Heute schon trainiert?

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s