Berlin-Stories: Wiki Wiki Poke: Der neue Poke Bowl-Genuss für Berlin

Wiki Wiki Poke: Die Sauce macht den Unterschied – der neue Poke Bowl-Genuss für Berlin

Werbung ohne Auftrag

Von Hawaii über Wien nach Berlin: Klassische hawaiianische Bowls, vegane Neukreationen und einzigartige Saucen sorgen für das etwas andere Poke Bowl-Erlebnis 

Besonderes Eröffnungsangebot vom 2.- 5. Dezember 2021 – jede Bowl für 5 Euro

Berlin, 2. Dezember 2021 – Erfolgsgeschichten sind nicht immer geradlinig, das beweisen Nathalie und Dennis Schütt, die als echte Berliner nach Wien zogen, um dort ihren Traum von einem eigenen Poke Bowl-Restaurant umzusetzen. Mittlerweile hat das Paar in der österreichischen Hauptstadt
mit sechs Läden fast so etwas wie ein hawaiianisches Imperium aufgebaut, doch Heimweh treibt die beiden zurück nach Berlin. Mit einem großen Schritt, der keineswegs ein Spagat ist, kommt nun Wiki Wiki Poke zu Hause an. Die Schütts trumpfen in der Linienstraße 130 mit klassischen Bowls, veganen Kreationen und einzigartigen Saucen auf, die selbst beim verwöhnten Berliner Publikum hawaiianische Lebensfreude aufkommen lassen werden.

Dass die Saucen so besonders sind, ist kein Zufall. Wiki Wiki Poke profitiert von Dennis Schütts langjähriger Kocherfahrung in der Berliner und Wiener Spitzengastronomie und auch Nathalies Bruder Alexander Sack, der nun ein kreativer Teil der Wiki-Wiki-Poke-Familie ist, bringt als ausgebildeter Koch und gelernter Gastronom Professionalität in die inhabergeführten Läden. „Alex ist endlich auch Teil der Wiki-Familie, das ist ein großes Glück“, sagt seine Schwester Nathalie, „weil wir uns blind verstehen und die gleiche Vorstellung davon haben, was Wiki Wiki Poke ausmacht.“ So sorgt Alexander dafür, dass der hohe Anspruch, der in Wien begeistert, auch in Berlin umgesetzt wird, und der besondere Spirit auch hier spürbar wird.

Ein Eröffnungsangebot soll es für alle Berliner besonders einfach machen, sich vom legendären Wiki Wiki Poke Geschmack zu überzeugen: Ab Donnerstag, dem 2. Dezember bis Sonntag, 5. Dezember gibt es alle Poke Bowls im Restaurant oder zum Abholen für nur 5 Euro (statt ab 10,80 Euro).

Wiki Wiki Poke steht für bestes Handwerk und exzellente Auswahl der Zutaten. Die selbst entwickelten Saucen bewahren die Traditionen der Südseeinsel und verleihen den Bowls geschmacklich doch eine moderne Note. Ob Spicy Mayo, Sesame Flavor, Pink Truffle Cream, Peanut Butter Cream und mehr: Mit insgesamt acht Flavors bietet Wiki Wiki Poke aromenreiche Gestaltungsfreiheit. Als Bowls stehen acht Klassiker zur Auswahl, wie die Sesame Salmon Bowl, Chicken Saté Bowl, Classic Tuna Bowl oder die Spicy Beef Bowl. Für Fans der veganen Küche ist der Lachs aus pflanzlicher Stärke ein Highlight. Selbstverständlich können Gäste sich aus der großen Auswahl an Zutaten auch eigene Bowls („Create Your Own Bowl“) zusammenstellen.

„Wir wissen, dass Berlin anders tickt als Wien“, sagt Nathalie Schütt, „aber sehr gutes Essen verbindet uns doch alle.“ Hier an der Spree, wo hawaiianische Bowls bereits einige Jahre im Trend sind, setzen Nathalie und Dennis Schütt auf ihre Erfahrung, ihren ganz eigenen Stil, ihre veganen und vegetarischen Alternativen und die Saucen, die hausgemacht das gesunde Konzept der Poke-Bowls abrunden. Das Interior ist in Wien bereits ein echtes Markenzeichen und gilt als unverwechselbarer Wiki Wiki Poke-Stil: Viel Grün, eine einladende Glastheke, helle Holztische, originelle „Peace-Hocker“ und Schaukeln in Surfbrett-Form bringen hawaiianische Highlights in die coole Hauptstadt.

© Florian Kottlewski via Kerstin Riedel

Schreibe einen Kommentar

Bitte logge dich mit einer dieser Methoden ein, um deinen Kommentar zu veröffentlichen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.