Berlin-Stories: Bunte Gourmet-Pakete sammeln Spenden für die Ukraine

Berlin, 22. März 2022 –

Mit The Good Taste hat Jonathan Kartenberg Gastronomie-Kollegen während der Corona-Krise geholfen, die Verdienstausfälle durch Lockdowns und einschränkende Maßnahmen zu mindern.

Daraus ist eine Speisekammer entstanden, die heute vor allem mit exklusiv entwickelten und neuen Eigenmarken guten Geschmack auf Bestellung nach Hause liefert.

Der 30-jährige Kartenberg, der mit dem „eins44“ und „Irma la Douce“ gleich zwei Top-Restaurants in der Hauptstadt betreibt, will The Good Taste nun ein weiteres Mal nutzen, um anderen Menschen unter die Arme zu greifen: Mit genussreichen Paketen sammelt er ab sofort Spenden für die Ukraine.

Die hilfreichen Pakete gibt es in den Größen S für 50 Euro, M für 75 Euro und L für 100 Euro.

Darin enthalten sind herzhaft oder süß gefüllte Pies aus der Le Pie Bar.

Versendet werden die australischen Backkunstwerke aus der hauptstädtischen Manufaktur tiefgefroren und brauchen im heimischen Ofen nur noch aufgebacken zu werden.

Außerdem finden sich in der bunten Spezialitätenmischung raffinierte Suppen von „Sissi“. Das Berliner Restaurant kocht nach österreichischer Tradition wahre Geschmackswunder. Für weitere feinköstliche Momente sorgen Marmeladen von „Jam“, die nicht nur zum Frühstück ein Highlight sind, Drinks, die bestes Bar-Feeling zu Hause ermöglichen, und Pralinen von „Candide“, die nach Urlaub schmecken.

Von jeder Paket-Bestellung gehen 50 Prozent der Einnahmen an zwei ausgewählte Hilfsorganisationen: an die UNO-Flüchtlingshilfe, die mit einem gut funktionierenden Netzwerk hilft, die Not der Bevölkerung in der Ukraine zu lindern und Flüchtlinge zu unterstützen, und an die kleine Organisation World Central Kitchen, die mit von Köchen zubereiteten Mahlzeiten Menschen in Krisengebieten hilft.

Mehr als 1.000.000 warme Speisen konnten an Familien in der Ukraine und in den angrenzenden Regionen ausgeliefert werden.

 

„Wir können nur einen kleinen Teil dazu beitragen, die Situation der ukrainischen Familien erträglicher zu machen“, meint Jonathan Kartenberg, „aber in dieser schweren Kriegszeit kommt es wirklich auf jeden Cent an.“ Die kulinarische Initiative ermöglicht Genuss mit gutem Gewissen und ist auch eine gute Geschenk-Idee mit Mehrwert. Zu bestellen sind die Boxen über The Good Taste: https://www.the-good-taste.de/collections/ukraine, geliefert wird deutschlandweit.

©wibes Agentur

Ein Kommentar

Schreibe einen Kommentar

Bitte logge dich mit einer dieser Methoden ein, um deinen Kommentar zu veröffentlichen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

Diese Seite verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden..