Berlin-Stories: Berlinale → Internationale Filmfestspiele 09. – 20. Juni #update

Aufgrund der aktuellen COVID-19-Situation haben die Internationalen Filmfestspiele Berlin ein neues Festivalformat für 2021 entwickelt.

Den Auftakt der 71. Berlinale machte im März 2021 das Industry Event.

Vom 9. bis 20. Juni folgt das Summer Special mit zahlreichen Open-Air-Filmvorführungen für das Berlinale Publikum .

Beim Summer Special werden Filme aus allen Sektionen präsentiert.

Das Programm des Summer Special wird am 20. Mai veröffentlicht.

Neuer Termin für den Berlinale Ticket-Vorverkauf: 3. Juni 2021

Der ursprünglich für den 27. Mai angekündigte Vorverkaufsstart wird auf den 3. Juni verlegt.

Die pandemiebedingt reduzierte Platzbelegung kann durch neue Belegungsmöglichkeiten in den Open Air-Kinos erhöht werden. Damit können dem Publikum mehr Tickets als ursprünglich geplant angeboten werden.


Die neuen Platzkapazitäten erfordern eine Systemanpassung für das Ticketing, daher beginnt der Vorverkauf am 3. Juni.

Wir möchten mit dem Summer Special die Lust auf Kino wieder wecken und zum Wiederaufleben kultureller Aktivitäten mit Publikum beitragen.

An insgesamt 16 Spielstätten, darunter als zentraler Veranstaltungsort ein eigens geschaffenes Open Air-Kino auf der historischen Museumsinsel, werden wir dem Berliner Publikum in fast allen Stadtteilen das Programm zeigen können. Auch das „Kiez-Kino“ wird in der Freiluftvariante beibehalten und in diesem Jahr noch mehr Präsenz in den verschiedenen Bezirken haben.

Die Internationalen Filmfestspiele Berlin arbeiten nun mit Hochdruck an der Umsetzung des Open Air-Konzepts.

Hygiene- und Sicherheitskonzepte wurden entwickelt und werden in engem Austausch mit den Spielstätten abgestimmt.

Auf der Museumsinsel wird das Summer Special am 9. Juni feierlich eröffnet und am 13. Juni findet die Preisverleihung der bereits im März von den offiziellen Jurys entschiedenen Preise statt.

Außerdem werden im Juni auch der Berlinale Dokumentarfilmpreis, gestiftet vom Rundfunk Berlin-Brandenburg und dotiert mit 40.000 Euro, und der GWFF Preis Bester Erstlingsfilm, gestiftet von der Gesellschaft zur Wahrnehmung von Film- und Fernsehrechten und dotiert mit 50.000 Euro, auf der Museumsinsel vergeben.

Zu den Preisverleihungen und Filmpremieren werden eventuell weitere besondere Events auf der Museumsinsel hinzukommen.

Mehr Infos findet Ihr auf den Seiten der Berlinale

Enjoy

Bild von David Mark auf Pixabay

Schreibe einen Kommentar

Bitte logge dich mit einer dieser Methoden ein, um deinen Kommentar zu veröffentlichen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.