Der Frühling ist da! 4 Tipps – so startest du jetzt durch!

Wir brauchen 2 Dinge um ohne grippale Infekte durch die kühle Übergangszeit zu kommen: Abwehrkräfte und Elan!

Jetzt Bewegung!

Bewegung hält uns fit, auch wenn die Überwindung in der kälteren Jahreszeit vielleicht schwerer fällt.  Aber es lohnt sich!

Nichts tut so gut wie Sport, am besten gleich dreimal pro Woche Laufen, Walken oder Aqua-Fitness.

Wer nicht so gerne ins Wasser geht – ab ins Fitness -Studio!

Wer aus beruflichen Gründen nicht zum laufen kommt, oft genügt auch ein Spaziergang.

Jetzt gesund essen!

Obst und Gemüse sollte man regional geniessen.

Die darin enthaltenden Nährstoffe stärken unser Immunsystem und schützen vor Erkältungskrankheiten.

Stoppt die Frühjahrsmüdigkeit!

Wir alle kennen die ersten Sympthome: Konzentrationsschwäche, Abgeschlagenheit und Stimmungsschwankungen.

Jetzt heißt es Ernährungsplan umstellen, euer Körper benötigt jetzt viele Mineralstoffe, Vitamine und Spurenelemente.

Am besten Döner, Schnitzel und Co. gegen mageres Fleisch, Fisch, Obst und Gemüse eintauschen.

Versucht euch auch so viel wie möglich im Freien aufzuhalten und Sonne zu tanken.

Jetzt Abhärten!

Bringt euren Kreislauf in Bewegung. Eine kalte Dusche am Morgen? Schon Oma hat zu Wechselduschen geraten. Das klingt zwar nach brrrrr, stärkt aber den Kreislauf, macht munter und ist somit auch ein gutes Hausmittel gegen Frühjahrsmüdigkeit.

Enjoy