Wo gibt es auf Mallorca ein gutes Mittagsmenü – Ein Geheimtipp für Pollensa: Restaurant “Celler El Moli“ – Urig, authentisch, preiswert und gut

Das Restaurant “Celler El Moli“ befindet sich in der Carrer del Pare Vives, 72, 07460 Pollença. Das ist direkt am Ortseingang von Pollensa, gleich direkt hinter der kleinen Brücke. Das Restaurant sieht nicht nur von außen urig aus, sondern ist auch innen sehenswert. Hier erwartet den Gast noch ein richtiges Stück unverändertes authentisches Mallorca.

Das Restaurant ist in einer alten Mühle untergebracht, was auch den Charme des Restaurants ausmacht. Hier scheint die Zeit stehen geblieben zu sein, mal etwas ganz anderes. Solche schönen erhaltenen Orte für Gastronomie findet man immer seltener auf Mallorca, aber es gibt diese zum Glück noch. Alles ist recht einfach gehalten und sehr urig, was mir sehr gefallen hat.

collage1

Das Restaurant bietet ebenfalls einige Plätze im Freien vor dem Restaurant und ausreichend im inneren Bereich. Das Angebot besteht aus einem täglich wechselnden Menü mit jeweils drei Wahlmöglichkeiten für Vorspeise und Hauptgang. Beim Dessert gab es auch drei Wahlmöglichkeiten nach Verfügbarkeit. Das ganze Menü inclusive Wein und Wasser schlägt mit 12,- €zu Buche, was ich finde, ist ein sehr fairer Preis.

Dieses Menu del Dia wollte ich testen und machte mich auf den Weg nach Pollensa. Die Menükarte ist auf Schiefertafeln geschrieben, sowohl vor der Celler als auch im Gastraum selber. Ansonsten hilft der freundliche Kellner weiter.

Ich wählte als Vorspeise den Atlantik Salat und die cremige vegetarische Suppe. Vorab gab es noch vom Haus Oliven und Brot. Die Oliven waren sehr gut, fest und knackig und mit dem Aroma der ätherischen Öle der Pinie aus dem Tramuntana Gebirge, da merkt man sofort, diese Oliven stammen direkt aus der Umgebung.

collage2

Die cremige Suppe war gut, aber kein Highlight der Küchenkunst. Der Salat war frisch mit geräuchertem Lachs, Surimi und Ei. Das Dressing zum Salat war okay.

Als Hauptgang wurden nun die eigentlichen Highlights gewählt, auf die ich auch schon sehr gespannt war. Als Erstes gab es die Spareribs aus dem Ofen und zusätzlich die Kasserolle vom Kabeljau und Meeresfrüchten.

collage3

Beide Gerichte waren hervorragend, gut gewürzt und handwerklich wirklich sehr gut gemachte Speisen. Das Fleisch auf den Punkt, nicht trocken, äußerst aromatisch und selbst die frittierten Kartoffelwürfel passten gut dazu. Auch die Fischterrine war äußerst empfehlenswert, geschmacklich klasse und mit viel frischer Fisch- und Meeresfrüchteeinlage.

Danach gab als Dessert ein Kuchen, der mir empfohlen wurde und ein Flan de Huevos (spanisches Karamell Dessert). Wobei mir der Kuchen zu cremelastig, süß und mächtig war. Das Karamell Dessert war da schon eher meins und schmeckte mir besser.

collage4

Der Service in der “Celler El Moli“ war jederzeit freundlich, hilfsbereit und aufmerksam.

Den genauen Test und das Ergebnis für das Mittagsmenü könnt Ihr unter Joesrestandfood lesen.

Fazit: Wer gut, preiswert und urig authentisch mallorquinisch essen gehen möchte, sollte die Celler El Moli im Ort Pollensa besuchen. Das lohnt sich auf jeden Fall. Ein gutes Angebot als Menu del Dia erwartet den Gast und eine original mallorquinische Atmosphäre. Selbst der Chefkoch lässt sich bei den Gästen blicken und erkundigt sich nach dem Wohlbefinden. Das Restaurant “El Moli“ ist ein Geheimtipp für die Stärkung vor dem Start durch das Tramuntana-Gebirge oder einen Besuch der Calvari Steps im Ort selber.

Bis bald Euer

Joe

 

 

Speisekarte aus dem Test:

Diese Diashow benötigt JavaScript.

 

Route:

Diese Diashow benötigt JavaScript.


https://www.facebook.com/celler.eimoli?utm_source=tripadvisor&utm_medium=referral

 

https://www.facebook.com/pages/Celler-Es-Moli/160232120731576

Advertisements