“Kitchen Library“ in Berlin/Charlottenburg – Das Interview mit Inhaberin Daniela Meyer

Das Restaurant “Kitchen Library“ wird als Ein-Mann-Show am Herd von Udo Knörlein betrieben, zusammen mit seiner Frau Daniela Meyer im Service. Das Restaurant bietet überwiegend eine deutsch-französische Küche, die vom Chefkoch und Inhaber jeden Abend, außer montags, alleine gestemmt wird. Dieses Restaurant befindet sich in der Bleistreustraße 55, 10623 Berlin. Das ist mitten im Charlottenburger Kiez.

Das Restaurant ist zweckmäßig eingerichtet und hat eine Sammlung von derzeit über 350 Kochbüchern, die Regale und Bücherboards des “Kitchen Library“ zieren. Die haben sich bei Udo Knörlein mittlerweile angesammelt. Eine Bar ist fast zentraler Mittelpunkt der Kitchen Library. Auf den Tischen stehen Tropfkerzen und sorgen für romantische Stimmung am Abend. Im Außenbereich gibt es auch eine begrenzte Anzahl an Sitzplätzen für die wärmeren Tage in Berlin.

collage1

Udo Knörlein, Inhaber und Mann hinter dem Herd, kochte bereits in der Schweiz und im Schwarzwald. In der Schweiz arbeitete er als Küchenchef. Der gebürtige Franke sammelt mit Leidenschaft Kochbücher und Rezepte aus aller Welt. Er ist nicht auf eine bestimmte Küche spezialisiert, kocht aber mit hochwertigen und auch zum Teil regionalen Produkten.

Die “Kitchen Library“ bietet eine meist wöchentlich wechselnde Karte als auch saisonale Specials an. Spezial Menüs gibt es zur Food Week, wo die beiden auch vertreten sind oder z. B. zu Weihnachten oder Silvester. Das Restaurant öffnet ab 17:30 h von Dienstag bis Sonntag.

Ich traf mich mit Inhaberin Daniela Meyer zu einem Interview, wollte mehr über Ihr Restaurant und dem Speisenangebot der “Kitchen Library“ erfahren.

Wie entstand die Idee zum Restaurant “Kitchen Library“ ?

Daniela Meyer: Der Name für das Restaurant entstand durch die Sammlung an Kochbüchern, die Udo, bis zur Eröffnung vor 31/2 Jahren, angehäuft hatte und die das Restaurant auch als Thema zieren sollten. Vorher waren die Bücher bei uns zu Hause in einem riesigen Bücherregal und haben nun hier ihre Heimat gefunden. Mittlerweile bekommen wir auch von manchen Gästen Kochbücher geschenkt, die unsere Sammlung ebenfalls erweitern.

Warum habt Ihr Euch für Charlottenburg als Standort entschieden ?

Daniela Meyer: Wir sind hier schon relativ einzigartig in der Gegend mit unserem Angebot und das war uns für den Standort wichtig. Wir haben uns wahrscheinlich gefühlte 3000 Standorte angesehen, bevor wir uns für diese Lokation entschieden hatten.

Habt Ihr eine feste Speisenkarte ?

Daniela Meyer: Generell haben wir eine Wochenkarte, die individuell aktualisiert wird, aber wir haben auch eine kleine feste Karte mit Klassikern. Diese beinhaltet Gerichte wie z.B. Königsberger Klopse oder Berliner Leber.

Ist das richtig, dass Ihr das Restaurant alleine betreibt ?

Daniela Meyer: Ja das ist richtig, Udo steht in der Küche und ich mache den Service für das “Kitchen Library“.

Welchen beruflichen Hintergrund hast Du, kommst Du auch aus der Gastronomie ?

Daniela Meyer: Nein, ich bin gelernte Erzieherin, habe aber unheimlich Freude an der Gastronomie.

Welche Weine bietet Ihr dem Gast an, auf welche Länder seit Ihr spezialisiert ?

Daniela Meyer: Wir haben ca. 40 Positionen auf unserer Weinkarte, die hauptsächlich deutsche Weine enthält, aber wir haben auch Franzosen, Spanier und einen Portugiesen auf der Karte.

Wie würdet Ihr Eure Küche bezeichnen ?

Daniela Meyer: Wir bezeichnen sie als moderne europäische Küche, die viele deutsche und französische Gerichte beinhaltet, aber wir beschränken uns auch nicht nur auf regionale Produkte. Es ist auch mal was Asiatisches bei unseren Gerichten dabei, hier legen wir uns also nicht so fest.

Ihr seit bei der diesjährigen “Berliner Food Week“ mit dabei, ist das Euer erstes mal und warum nehmt Ihr daran teil ?

Daniela Meyer: Nein, das ist das zweite Mal, dass wir daran teilnehmen und es bringt natürlich eine gewisse Aufmerksamkeit für uns und das Publikum dort, ist noch mal ein anderes, das immer sehr wertschätzend ist. Den Besuchern gefällt gutes Essen und das ist uns wichtig. Es macht auch Spaß sich einem Motto hinzugeben, wie das immer auf der Food Week der Fall ist.

Welchen Sport betreibt Ihr zum Ausgleich von all dem gastronomischen Stress und um diesen abzubauen ?

Daniela Meyer: Derzeit nicht viel, ich bin sowieso ein Sportmuffel, höchstens mal Yoga. Aber das Restaurant ist zu zweit Sport pur. Udo war früher aktiv beim Kickboxen, dafür fehlt ihm aber jetzt die Zeit. Das vermisst er aber auch.

Was sind so Eure Reiseziele für den Urlaub, wo würdet Ihr gerne hinreisen ?

Daniela Meyer: Wir bleiben meist in Europa, bei uns geht es oft nach England und Schottland. Unsere Wunschdestination wäre derzeit Island. Nächstes Jahr soll es aber nach England gehen.

collage2

Speisekarte:

Diese Diashow benötigt JavaScript.

Ich bedanke mich bei Daniela Meyer für das Gespräch und die Führung durch Ihr Restaurant. Außerdem wünsche ich Ihr und Ihrem Mann Udo Knörlein viel Erfolg mit dem Restaurant “Kitchen Library“.

Bis bald Euer

Joe

Route:

Diese Diashow benötigt JavaScript.

 

 

http://www.kitchen-library.de/home.html

Ein Kommentar

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

w

Verbinde mit %s