Angiyok – The Arctic Experience: Berlin bekommt eine eigene Eisbar!

Berlin bekommt eine arktische Erlebniswelt – Eröffnung Anfang 2018

Das Ziel von Angiyok ist es, eine einmalige interaktive Eis- und Event Attraktion aus ca. 60 Tonnen Eis in Berlin zu schaffen und die Entführung des Gastes in die fantastischen Landschaften der Arktis zu inszenieren.

Eine Reise durch die Kälte, mit seinen fantastischen Landschaften, Wetterleuchten, Gerüchen, Eis und Kälte und Herausforderungen!
Dieses Erlebnis wird interaktiv und mit „allen fünf Sinnen“ erlebt.

Sehen • Fühlen • Hören • Riechen • Schmecken

Dieses macht den Gast zum Teil eines einmaligen Erlebnisses mitten in Berlin und weltweit!

Die Kälte, die Farben und aufwändig gestaltete und beleuchtete Eisskulpturen und Artefakte umhüllen die Besucher bei minus 10 Grad. Musik und warme Spezial Farb-LED`s lassen ANGIYOK – THE ARCTIC EXPERIENCE in einem perfekten kalten Licht erscheinen und schaffen so ein einmaliges Erlebnis.

Angiyok Charity

Wir bei ANGIYOK – The Arctic Experience glauben, dass man gerade mit einem erfolgreichen und auch umweltbewussten Projekt etwas zurückgeben sollte (wir benutzen z.B. nur grünen Strom und vermeiden Abfall – unsere Gläser sind aus Eis und schmelzen einfach!). Daher wird ein fester Teil der erwirtschafteten Einnahmen gemeinnützigen- und Umweltprojekten gegeben z.B. Terra Projekte,  eine Eisbären Patenschaft, den Erhalt der Arktis u.ä, aber auch soziale Projekte in der Hauptstadt werden gefördert. Jeden Monat wird ein bestimmtes Projekt unterstützt, so dass jeder weiß, wo und wie das Geld verwendet wird.

Enjoy

2 Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s