Fit mit Norwegian Curl | by Daniele Biffi

 DYNAMIC STRETCHING (30)
Um schnell zu laufen und Verletzungen zu vermeiden, ist es entscheidend, den Oberschenkelbizeps zu trainieren und zu stärken.
Eine der besten Übungen für den femoralen Bizeps ist definitiv der norwegische Curl.
Wie macht man den norwegischen Curl:
  • Man kniet auf einer Matte,
  • die Füße müssen fest verankert sein (z.B. Sprossenwand) oder der Workout Begleiter hält die Füße fest,
  • Kreuze die Hände hinter deinem Rücken,
  • halte deinen Rücken gerade und schau nach oben,
  • dann langsam und kontrolliert nach unten gehen,
  • den Rücken bitte immer gerade halten
  • versuche den Boden mit deinem Kopf zu berühren (oder bis dahin wo du schaffst)
  • und dann gehe wieder zurück zu deiner Ausgangsposition und halte deinen Körper immer gerade
Es ist eine sehr anspruchsvolle Übung. Ich empfehle 3 – 5 Serien mit 3 – 10 Wiederholungen.
Es gibt eine weitere Variante, die mehr Wiederholungen ermöglicht und sowohl für Anfänger als auch für trainierte Athleten geeignet ist. Bei dieser Variante helfen deine Arme mit. Wenn du runter gehst, machst du eine Liegestütze und bringst somit deinen Körper zurück sobald er den Boden erreicht hat.
Auf diese Weise werden diejenigen, die erst mit dieser Übung anfangen auch die Fähigkeit haben, den Bizeps gut zu trainieren. Wenn er dann (eines Tages) stark genug ist, dann kann man auch die erste Variante ausführen. Ausgebildete Athleten können eine größere Anzahl von Serien und Wiederholungen durchführen.

Gutes Training!

Daniele Biffi

Ein Kommentar

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s