Hilft Vitamin C wirklich gegen Erkältungen? by Daniele Biffi

Natürliches Vitamin C stärkt die Abwehrkräfte. Hoch dosiert verkürzt es die Erkältungsdauer und sorgt für eine verbesserte Resorption weiterer Mittel gegen Schnupfen.Vitamin C (bekannt auch als Ascorbinsäure) ist ein lebenswichtiger Wirkstoff, welches die meisten Lebewesen synthetisieren können. Deshalb ist Vitamin C für alle anderen Lebewesen kein Vitamin.

Was sind eigentlich Vitamine? Vitamine sind organische Verbindungen, die der Organismus nicht als Energieträger, sondern für andere lebenswichtige Funktionen benötigt, die jedoch der Stoffwechsel nicht bedarfs deckend synthetisieren kann. Der Mensch bildet hier eine Ausnahme.

Der Mensch ist fast das einzige Lebewesen, welches nicht selber Ascorbinsäure produzieren kann. Man vermutet, dass er die Fähigkeit der Vitamin C-Synthese durch eine Genmutation verloren hat. Vielleicht weil unseren Vorfahren sowieso durch die Nahrungsaufnahme mit genug Vitamin C versorgt wurden. Der Mensch ist damit auf die Aufnahme von Vitamin C über  die Nahrung angewiesen. Nach der Deutschen Gesellschaft für Ernährung liegt unser Tagesbedarf für Vitamin C bei 100 mg. Ascorbinsäure sind Moleküle, die mehr als ein Vitamin enthalten. Ohne diese Vitamine bekommen wir Skorbut und sterben.

Es gibt sehr viele positiven Wirkungen von Vitamin C in unserem Körper. Studien ergaben, dass durch eine hochdosierte Vitamin-C-Zufuhr, während einer Erkältung, über die Dauer von fünf Tagen, die Symptome gelindert werden konnten und die Erkältungsdauer verkürzt wurde. Vitamin C hat damit einen hohen Stellenwert gegen Erkältung.

Studien zeigen, dass 95% der Erkältungen geheilt werden.   Linus Pauling war einer der bekanntesten Befürworter der Einnahmen von hohen Dosen con Vitamin C. Er hat bewiesen, wie die Tagesdosis von 2-3 g Ascorbinsäure, unseren Körper Stärkt. In seinen Buch „Vitain C and the common cold“ gibt Pauling genaue Ratschläge, wie viel Vitamin C am tag zu sich genimmen werden sollte. Diese tägliche Dosis schützt vor Erkältungen bzw beschleunigt den Heilungsprozess.Bei dem Auftreten einer Erkältung empfiehlt er, das Einnehmen von 500-1000 mg Vitamin C pro Stunde am ersten Tag und 4-10 g für die folgenden Tage. Diese hohen Dosen müssten aber auf den individuellen Menschen abgestimmt werden.

Neuere Forschungen untersuchen vor allem den Einsatz von Vitamin C gegen Krebs aufgrund des Radikaleinfangs durch Ascorbinsäure. Radikale macht man für viele Krebsarten verantwortlich. Für die Vertreter der Megadosentheorie gilt es deshalb als erwiesen, dass die Einnahme von sehr viel Vitamin C das Auftreten von Krebs verhindert.

Dies ist für sie von besonderem Vorteil, da Vitamin C ihrer Meinung nach, in hohen Dosen unschädlich sei und außerdem billig zu haben ist.Bei den ersten Anzeichen von Schnupfen und Erkältung soll man für 5 Tage, täglich, hochdosiertes Vitamin C, aus natürlicher Quellen zu sich nehmen. 5 BIS 10 Gramm am Tag, am bestens 1 Gramm jede Stunde.

Morphologie Studien zeigen, wenn wir als Homo Sapiens selber Vitamin C produzieren könnten, würden wir 4 bis 10 Gramm am Tag produzieren. Die Einnahme von Vitamin C gegen Krankheiten ist seit 80 Jahren wissenschaftlich bewiesen. Bereits 1930 wurde vorgeschlagen, dass Vitamin C gegen Infektionen der Atemwege einzusetzen.

In den 1970er Jahren veröffentlichte der 2 mal Nobelpreisträger Linus Pauling eine Studie, die besagte, Vitamin C könnte Erkältungen lindern und verhindern. Während letzten These zum Tel wiederlet wurde, bestätigten auch jüngere Studien, dann Vitamin C Erkältungsbeschwerden lindern und die dauer der Erkältung verkürzen kann. Wichtig ist die Menge. Wenn man gesund bleiben will und wer man eine Erkältung „besiegen“ will, sollte mit Gramm rechnen.

Meine Empfehlung: Nimm so viel Vitamin C durch deine Ernährung auf. Zusätzlich kannst du 0,5 bis 2 Gramm Vitamin C pro Tag zu dir nehmen.

Biffi Daniele

Personal Trainer & Mental Coach

FASTANDFIT.DE

7 Kommentare

  1. Für den „normalen“ gesunden Menschen gilt, 100 Milligramm Vitamin C sollte man laut der Deutschen Gesellschaft für Ernährung jeden Tag zu sich nehmen. Das entspricht etwa einer halben Paprikaschote, zehn Gramm Hagebutte, einem Glas Orangensaft, zwei Kiwis oder drei großen Kartoffeln. Aber auch viele andere frische Lebensmittel oder angereicherte Produkte enthalten Vitamin C.

    Gefällt 4 Personen

  2. ich nehme schon morgens bei meinem obligatorischen Frühstücksmüsli sehr viel VIT C zu mir … auch alle Zwischenmahlzeiten enthalten dieses so wichtige Vitamin .. zur Nacht dann auch noch eine kleine Portion … mich befallen so gut wie nie Infektionskrankheiten … Husten .., Grippe ..Schnupfen etc… und wenn dann dauert ein Schnupfen bei mir zwei Tage … ich ernähre mich vegetarisch … Sauerkraut wird selbst hergestellt … mit den so wichtigen Milchsäurebakterien …. lieb Grüß die zuzaly … derzeit noch aus Polen 🙂

    Gefällt 2 Personen

  3. Vitamine wirken nicht gegen irgendwas. Sie müssen im Körper vorhanden sein, damit alles fluppt. Vitamin C z.B. transportiert Sauerstoff dahin, wo er hin muss. Sehr wichtig ist Vitamin K was kaum jemand kennt. Aber Vitamin K ist schweinewichtig für ganz viele Abläufe im Körper. B12 wird gern Energydrinks beigemixt aber ich seh das kritisch. Denn der B12 Speicher muss eigentlich nur alle 18 Monate nachgefüllt werden. Und in manchen Energydrinks sind 500% des „Tagesbedarfs“. Gesund ist das sicherlich nicht. Genau wie Vitamin D, das viele Leute ohne jeden Grund einnehmen. Vitamin D bildet der Körper durch Sonnenlicht und auch im Winter reicht es sein Gesicht ganz normal dem Tageslicht auszusetzen. 20 Minuten reichen da vollkommen da man den Speicher noch voll hat vom Sommer. Nur wenn der Arzt einen Mangel feststellt sollte man Vitamin D nehmen. Denn sonst ist es einfach nur krebserregend.

    Man sollte darauf achten das man alle Vitamine zu sich nimmt. Das ist mit einer halbwegs gesunden Ernährung kein Problem. Wenn der Vitaminhaushalt stimmt funktioniert alles. Vitamine gegen irgendwelche Wehwehchen zu nehmen ist totaler Blödsinn.

    Gefällt 3 Personen

    1. Bedanke mich ebenfalls für den informativen Beitrag… es ist mir schon klar bei ausgewogene Kost erst gar kein Vitamin-Mangel entsteht – doch wer hat schon gleich eine aufgelistete Tabelle zur Hand .. die den Tagesbedarf am Viaminen und Mineralien enthält… Ernährungsberater entnehmen es auch nur aus dem vorgegebenen Lehrstoff und aus den Studien… der Mensch jedoch ist individeuell und lebt nicht nach Studienerkenntnissen… klar ist… das die Suplemente zu einem Medienwahn geworden sind – werden Massenweise in sich hineingeschaufelt in der Hoffnung so seinen Körper in fit und in Schwung zu halten… Irrtum….

      Gefällt 1 Person

      1. Ergänzung…. klick und weg war der unfertige Kommentar… wollte damit nur sagen das ich auf meinen Körper höre und mich ernährungsbewusst verhalte…obst und Früchte der Saison … Sonnenlicht gute Laune und die Liebe zur Natur…….lg die Zutaly 😊😊

        Gefällt 1 Person

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s