Bananen um fit zu bleiben und schnell zu laufen | by Daniele Biffi

Bananen sind erstaunliche Früchte. Sie sollten zur täglichen Ernährung eines Sportlers gehören.

Die Banane kommt aus Asien und wurde im 16. Jahrhundert nach Amerika gebracht. Dort fanden die Bananenpflanzen eine optimale Umgebung und Klima vor, so dass jetzt viele Bananen dort produziert werden.

Generell sollte man bei Obst und Gemüse darauf achten, dass sie nicht mit Pestiziden und verschiedenen Giften behandelt wurden, Bei Bananen ist es besonders wichtig, dass sie „Bio“ sind.

Die Banane ist eine sehr energiereiche Frucht. Eine mittelgroße Banane hat ca. 120 Kalorien. Im Vergleich dazu hat ein Apfel mit der gleichen Größe ca. 40-50 Kalorien. Bananen liefern uns vor allem Energie, weil sie Stärke und Kohlenhydrate enthalten, etwa 23 g pro 100 g und davon ca. 14 g Zucker.

Bananen enthalten auch viele Vitamine wie Vitamin A, B-Vitamine (vor allem B6) und auch ein wenig Vitamin C, Ballaststoffe, sowie 1,1 g Eiweiß pro 100 g, welches zu unserem Tagesbedarf an Protein beiträgt.

Man sollte die Bananen essen, wenn sie reif sind. Besser gesagt, wenn die Banane anfängt etwas braune Flecken zu bekommen. Die Bananen sind dann leicht zu verdauen und schmecken viel aromatischer. Unreife Bananen haben einen niedrigeren glykämischen Index, weil die vorhandene Stärke noch „resistent“ ist und sich erst später in Zucker verwandelt. Deshalb sind reife Bananen viel süßer als unreife.

Wenn Bananen unreif sind, weisen sie einen sehr hohen Stärkeanteil auf, der zu Verdauungsproblemen führen kann. Eine reife Banane hat noch einen glykämischen Index von 50, der relativ niedrig ist.

Bananen kann man hervorragend vor dem Training essen sowie vor einem Wettkampf, vorzugsweise 2-3 Stunden davor, so dass man genug Zeit zum verdauen hat.

Ein wichtiges Merkmal ist, dass Bananen viel Kalium enthalten. Und fast noch wichtiger ist, dass sie wenig Natrium aufweisen. Wie viele wissen sollte das Natrium / Kalium-Verhältnis in unserer Ernährung 1/1 sein. Mit der „modernen“ Ernährung nehmen wir viel zu viel Natrium auf. Bananen sorgen somit für ein gesundes Gleichgewicht.

Sie können 2-3 Bananen am Tag oder mehr essen. Johan Blake sagt in einem Video auf U-Tube, dass er 16 Bananen am Tag isst. Die versorgt ihn mit der notwendigen Energie für sein Training, sagt er.

Die Banane ist ein probiotischer Lebensmittel und unterstützt eine „gute“ Darmflora. Wie wichtig das für unsere Gesundheit ist, ist sicherlich allen bekannt.

Nur wenige wissen, dass die Bananenschale auch essbar ist. Es gibt viele tolle Rezepte und man kann damit auch Kuchen backen.

Ein Tipp, wenn deine Bananen perfekt reif sind und du willst sie so erhalten, dann lege sie einfach in den Kühlschrank. Auf diese Weise „blockieren“ wir die Reifung und wir können länger aufbewahren und später essen. Bananen sind erstaunliche Früchte, die zur täglichen Ernährung eines Sportlers gehören sollten.

Biffi Daniele

Personal Trainer & Mental Coach 

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s