Australien: Perth, die isolierteste Großstadt der Welt | by Antje Waldschmidt

Hallo,

schonmal über einen Besuch des Westens von Australien nachgedacht?

Australien ist der flachste und trockenste Kontinent der Erde und das Land ist riesengroß! Nach europäischem Maßstab reicht es von Lissabon bis Moskau oder von Norwegen bis zur Türkei. Perth ist die Hauptstadt des Bundesstaates Westaustralien und gilt als „abgeschiedenste Großstadt der Welt“, die durch die große australische Wüste von anderen australischen Siedlungsräumen isoliert ist.

Cangaroo

Perth: Grün, gemütlich & sonnig

Die Stadt Perth wurde 1829 am Ufer des Swan Rivers gegründet und liegt nur wenige Kilometer vom Indischen Ozean entfernt. Rund 1,8 Millionen Menschen leben im multikulturellen Perth, in dem 40% der Bevölkerung im Ausland geboren sind. Ich habe die sonnigste Großstadt Australiens als sympathische, entspannte und äußerst grüne Stadt kennengelernt und möchte euch nun meine persönlichen Highlights vorstellen, die Perth & Umgebung für mich ausgemacht haben.

Perthbynight

  1. Kings Park

    Der Kings Park ist mit seiner 400 Hektar großen Parkanlage einer der größten innerstädtischen Parks der Welt und zählt für mich zu einem der schönsten Stadtparks, die ich je gesehen habe. Hier finden Konzerte statt, es gibt Cafés, kostenlos geführte Touren, einen Baumkronen-Spaziergang (Lotterywest Federation Walkway 09.00-17.00 Uhr), den DNA Aussichtsturm und den Botanischen Garten. Davon abgesehen kann man auf den grünen Wiesen entspannen, picknicken und den Vögeln lauschen, wobei die Krähen zu den lautesten und nervigsten gehören, die mir je begegnet sind!!! Die Aussicht vom Kings Park auf die Silhouette der Stadt ist einmalig und besonders lohnt es sich diesen Blick zum Sonnenuntergang zu genießen. Innerhalb des gesamten Stadtzentrums – und auch bis zum Kings Park – kann man in Perth das kostenlose innenstädtische Bussystem CAT nutzen.

    Kings Park// Fraser Avenue, 6005 Perth // Öffnungszeiten & Eintritt: täglich & kostenlos

  2. Stadtzentrum und Northbridge

    Den Stadtkern von Perth mit seinen alten viktorianischen Gebäuden, der belebten Murray Street & Hay Street Mall und dem hübschen London Court kann man in kurzer Zeit besichtigen. Auch das Stadtzentrum von Perth ist grün und bietet genug Orte zum Entspannen. iCity Tours bietet täglich kostenlose Stadterkundungen sowie thematische Führungen an (leider bin ich nicht in den Genuss einer solchen Tour gekommen, da es keine iCity Volunteers gab!). Direkt neben der Innenstadt befindet sich das Viertel Northbridge, das als Unterhaltungs- und Nightlife Viertel der Stadt gilt. Wer Perth bei Nacht unsicher machen möchte oder einfach nur nach guter asiatischer und mediterraner Küche sucht, kommt in Northbridge zweifelsfrei auf seine Kosten.

  3. Heirisson Island

    Heirisson Island ist die kleine Stadtinsel im Swan River zwischen dem östlichen und dem südlichen Perth. Die Insel kann auf einem ausgiebigen Spaziergang vom Stadtzentrum fußläufig erreicht werden und bietet ein kleines Ausflugsidyll mit zwei knackigen Kilometer Wanderweg und fünf inselbewohnenden Stadtkängurus, die einen jeden Besucher erfreuen, wenn man sie denn findet!

    CangarooIsland

  4. Elizabeth Quay und budgetfreundliche indische Küche

    Elizabeth Quay ist der Unterhaltungshafen von Perth, der im Sommer viel Live-Musik, gute Food-Stände und Bars bietet und der Innenstadt einen gewissen Charme verleiht. Hier befindet sich im Übrigen auch der hochgepriesene und charakteristische Bell Tower, der 1999 zum Millenium errichtet wurde und Glocken aus der Martin-in-the-Fields Kirche beherbergt, ein Geschenk aus England. Jeder Touriguide preist den Turm hoch an, doch genau das scheint das Türmchen auch zu sein – vor allem eine Attraktion für die Touristen und weniger für die Locals. Wer den Bell Tower dennoch besuchen will, sollte das am Mittwoch oder Freitag zwischen 11.30 und 12.30 tun, um selbst einmal die Glocken läuten zu dürfen. Von Elizabeth Quay kann man jegliche Ausflüge buchen, u.a. auch eine Fahrt auf die traumhafte Insel Rottnest Island mit den „Selfie-vernarrten“ Quokkas oder mit der Transperth Ferry in den Süden Perths übersetzen.

    Tipp: Mein persönliches kulinarisches Highlight im Elizabeth Quay ist das vegetarische Essen in der indischen Tempelanlage Annalakshmi, das auf der 2. Etage mit tollem Blick auf den Swan River sehr einfaches & budgetfreundliches, gutes indisches Essen bietet. Zwischen 12.00 und 14.00 sowie 18.00 und 21.00 Uhr kann man hier soviel Essen, wie man möchte und bezahlt am Ende mit einer ehrlichen Spende, was einem persönlich das Essen wert ist. Geleitet wird das Restaurant von Freiwilligen. Wer vegetarisches indisches Essen mag und mit wenig Budget unterwegs ist, dem lege ich Annalakshmi on the Swan ans Herz.

Annalakshmi on the Swan// Jetty 4, Barrack Square 6000 Perth // Öffnungszeiten: täglich von 12.00-14.00 Uhr und 18.00-21.00 Uhr

IndianFood

Fremantle: Geschichtsträchtigen Routen folgen und schlemmen

Fremantle wurde im selben Jahr wie Perth als Hafenstadt gegründet und liegt rund 20 Kilometer von Perth entfernt. Mit dem Zug ist man in einer halben Stunde da. Fremantle hat eine größere Auswahl gut erhaltener viktorianischer Bauten aus der Mitte des 19. Jahrhunderts als die Stadt Perth, in der zwischen den 1960er und 80ern viele denkmalgeschützte Gebäude Platz für Wolkenkratzer machen mussten. Ein Stadtbummel durch Fremantles Straßen lohnt auf jeden Fall sowie ein Stopp auf einen Kaffee oder Drink im lebhaften Cappuccino Strip (Café- und Restaurantmeile). Bekannt ist Fremantle auch für das Fremantle Gefängnis, das einzige als UNESCO Weltkulturerbe gelistete Gebäude in Westaustralien, das in den 1850ern von ehemaligen Gefangenen errichtet wurde. Lohnenswert ist auch ein Besuch im hübschen Hafenviertel von Fremantle. Der im 19. Jahrhundert errichtete Hafen wird auch noch als solcher genutzt, doch vor allem bietet das Viertel einen tollen Blick auf den Indischen Ozean und das traumhafte Rottnest Island. Zudem gibt’s leckeren frischen Fisch. Mein persönliches Highlight in Fremantle ist jedoch der Freitag sowie am Wochenende stattfindende und seit 1897 operierende Fremantle Market. Ob Obst- und Gemüseeinkäufe, türkisches Gözleme, asiatische Spezialitäten oder Kokos Frozen Joghurt, dieser Markt bietet genug zum Schlemmen und vor allem gibt’s einiges an Verkostungen, wenn man die Augen offen hält! Neben frischen lokalen Produkten gibt’s an den über 150 Ständen auch einheimisches Kunsthandwerk, Schmuck und Kleidung sowie Live-Musik.

Fremantle Markets// Corner South Terrace & Henderson Street, 6959 Fremantle // Öffnungszeiten: Freitag von 09.00-20.00 Uhr und Sa. & So. 09.00-18.00 Uhr

Pinnacles: Faszinierende Steinformationen in goldenem Licht

Die Pinnacles Wüste ist ein Teil des Nambung Nationalpark und befindet sich 200 Kilometer nördlich von Perth, nahe der kleinen Stadt Cervantes. Die Wüste besteht aus tausenden von Kalksteinen, die sogenannten „Pinnacles“. Diese prächtigen Steinformationen sind bis zu 5 Meter groß und bis zu 2 Meter breit und wurden vor über 25.000 Jahren geformt, nachdem das Meer zurück wich und Schichten von Muscheln zurück ließ. Mit der Zeit hat der Küstenwind den umliegenden Sand weggeweht und die entstandenen Säulen, den Naturgewalten ausgesetzt, zurückgelassen. Ein Spaziergang im goldenen Licht der goldenen Wüste der Pinnacles lässt ein eigenartiges Gefühl der Isolation und Faszination aufkommen. Es fühlt sich ein wenig wie ein „Moonwalk“ oder ein Besuch auf einem anderen Planeten an. Auf jeden Fall ist es einzigartig – so einzigartig wie ein jeder der Pinnacles in seiner ganz eigenen Gestalt im Sandmeer der Felsen leuchtet. Pilze, Kegel, Finger oder mystische Tiere – die Pinnacles bieten eine kleine goldene surreale Traumwelt im Westen Australiens.

Pinnacle

Resümierend kann ich sagen: Mir hat mein kleiner Städtetrip nach Westaustralien gefallen und besonders die traumhafte Insel Rottnest Island mit den „Selfie-verrückten“ Quokkas, rund 19 Kilometer vor der Küste von Perth gelegen. In meinem nächsten Beitrag erzähle ich mehr davon!

QuokkaSelfie

Eure Antje

Ein Gedanke zu “Australien: Perth, die isolierteste Großstadt der Welt | by Antje Waldschmidt

  1. Pingback: Westaustralien: Rottnest Island – das niedlichste „Rattennest“ der Welt | InSideBerlin.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s