Sardinen für Berlin – Die Sardinenbar im Schöneberger Akazienkiez

In der Sardinenbar im Akazienkiez dreht sich alles um den Fisch und im Vordergrund steht die Sardine, wie schon der Name sagt “Sardinen.Bar“. Die Sardinen kommen aber nicht etwa frisch daher, sondern ausschließlich aus der Dose, das ist das Besondere an der Sardinenbar in der Grunewaldstraße 79, 10823 Berlin.

Nun gibt es bei Thomas Vetter, dem Inhaber der Sardinenbar, nicht nur die Sardinen aus der Dose, sondern auch Thunfisch, Makrele, Stockfisch, Pulpo und für unsere Fischverächter auch Käse oder Wurst, das aber frisch. Er bietet dazu auch verschiedene offene Weine an.

IMG_8153

Wie er mir im Gespräch erklärt, ist das Highlight seiner Sardinenbar die Jahrgangssardine, die sofort nach dem Fang äußerst frisch in die Dose kommt und somit keine Einheitsware aus dem Supermarkt ist und auch ihren Preis hat. Die meisten seiner Sardinen kommen aus Frankreich und Portugal und eine Sorte aus Spanien. Er erläutert mir, dass seine Speisekarte wie eine Weinkarte aufgebaut ist. Als Erstes startet die Karte mit den “Puristen“, nur in Olivenöl eingelegte Sardinen. Danach geht es auf der Karte mit den Jahrgangssardinen weiter, die wie ein guter Wein in der Dose reifen sollen. Es gibt hier Jahrgänge von 2011-2016 von verschiedenen Herstellern.

Als Nächstes kommt auf seiner Karte die Extravaganten, die mit speziellen Gewürzen oder Soßen veredelt wurden, genauso wie die Kategorie der “Klassiker“ auf der anderen Seite. Weiter hinten erwartet den Gast eine Auswahl an Thunfisch Variationen aus der Dose und es gibt noch den Stockfisch (Bacalhau), der ist sehr beliebt in Portugal. Zum Schluss noch eine Auswahl an Meeresfrüchten, wie Pulpo, Austern oder Muscheln. Insgesamt ein wirklich beachtliches Angebot an Dosenfisch.

Wie ist also das Vorgehen in der Sardinenbar ? Man sucht sich aus der Karte seine speziellen Sorten aus und bekommt die Dosen dann geöffnet auf einem von Thomas Vetter selbst kreierten Holzbrett mit einer Salatbeilage und Brot serviert. Keine Angst die Dosen mit dem Öl rutschen nicht so leicht vom Brett, da Thomas Magnete in die Holzbretter integriert hat, die diese Dosen fest im Griff haben.

IMG_8150

Ich bestellte bei meinem Besuch einen Klassiker aus der Karte. Es waren die Sardinen im Muscadet-Wein, la Belle-Iloise aus Frankreich für 11,50 € die Dose und aus der Thunfischkollektion den Thunfisch in Olivenöl mit Polei-Minze (Poejo), Santa Catarina von den Azoren für 8,50 €. Die Polei-Minze ist eine Sorte, die nur auf den Azoren wächst und nur in kleinen Mengen gegessen werden sollte.

Beides wurde von Thomas Vetter angerichtet und auf dem Holzbrett mit seiner speziellen Salatmischung serviert. Die Sardinen im Muscadet-Wein waren äußerst schmackhaft und kein Vergleich zu den Gesellen aus dem Supermarkt. Das war schon ein großer Unterschied von der Qualität. Genauso war es bei der Thunfischvariation mit der speziellen Minze von den Azoren, auch eine gute Wahl. Auch der Salat dazu gefiel mir gut und war stimmig zum Fisch.

IMG_8152

Der Inhaber Thomas Vetter erklärte mir, dass er in der Sardinenbar auch ein spezielles Degustationsmenü anbietet, bei dem man 5 verschiedene Sardinen probieren kann. Hierfür sollte man nachfragen, da es nicht auf der Karte steht.

Weiterhin bekommt jeder Gast von Thomas die Dose seiner erworbenen Sardinen abgewaschen mit nach Hause für die eigene Sammlung. Die meisten Dosen sind beliebt bei Sammlern und werden alle individuell designed. Vielleicht werdet ja auch Ihr zum Sardinendosensammler.

Fazit: Möchte man mal etwas mehr für die Dose Sardinen ausgeben und in neue Geschmackswelten des Dosenfisches eintauchen, abseits vom Mainstream der angebotenen Supermarktware, dann ist man in der Sardinenbar bei Thomas Vetter genau richtig. Neue Ideen braucht das Land.

Bis Bald Euer

Joe

Diese Diashow benötigt JavaScript.

Ich bedanke mich bei Thomas Vetter für das freundliche Gespräch und die nette Führung durch sein Restaurant.

https://www.facebook.com/sardinen.bar/?ref=page_internal

 

2 comments

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s