Der Hit zu Ostern: Die berühmte Pavlova aus Neuseeland

Hallo aus Berlin!

Hurra, die ersten deutschen Erdbeeren sind schon da! So süüüß und so saftig!

Und was machen wir damit? Eine echte Pavlova!

Die Perfektion in Optik – außen schön knusprig, innen ein zuckersüßes Geschmackserlebnis.

Traditional serviert man allerdings die Pavlola in Down Under mit Passionsfrucht, Kiwi und Mango. Es eigenen sich aber auch Beerenfrüchte wie Heidelbeeren, Brombeeren, Himbeeren oder Erdbeeren.

cake-1047393_1920

Ihr benötigt:

Backpapier

  • 4 Eier – Eiweiß
  • 250 g Puderzucker
  • 1 Päckchen Vanillezucker
  • 2 Tl  Maismehl optional Speisestärke
  • 2 Tl heller Essig
  • 250 ml Sahne
  • 350 g Erdbeeren ( Obst nach Geschmack )

 

Los gehts:

  • Ofen auf 180 vorheizen
  • Eiweiß für ca 10 Minuten steif schlagen
  • Puderzucker währenddessen einrieseln lassen
  • Nach und nach Vanillezucker und Essig hinzugeben
  • Zum Schluß das Maismehl unterheben.
  • Die Masse kreisförmig auf einem mit Backpapier ausgelegten Backblech verstreichen
  • In der Mitte eine Kuhle bilden.
  • Das Ganze nun in den vorgeheizten Ofen ( mittlere Schiene ) für 45 Minuten schieben
  • im ausgeschalten Ofen für ca 1 – 1:30 h ruhen lassen.
  • Nach dem Auskühlen, die Sahne steif schlagen und auf dem Baiserboden drapieren
  • Darauf die Erdbeeren verteilen und servieren.
  • Wichtig: Auf keinen Fall den Backofen öffnen – auch nicht danach. Im Backofen auskühlen lassen, sonst würde die Masse zusammenfallen.

Seid sportlich – bis bald – eure Michaela

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s