Südafrika: Feinschmecker-Paradies Kapstadt | by Antje Waldschmidt

Hallo,

in meinem letzten Beitrag habe ich euch Kapstadt, die wundervolle Stadt unterm Tafelberg vorgestellt und euch versprochen zu zeigen, warum diese afrikanische Stadt ein wahres Feinschmecker-Paradies ist. Et voilà!

Die kulturelle und ethnische Vielfalt Kapstadts spiegelt sich auch in der Küche wider, die als Fusionsküche bekannt ist. Eine breite und bunte Mischung kolonialer Küchentradition mit neu entbrannten kulinarischen Kreationen! Hier werden Rezepte aus aller Welt vermischt, um daraus kreative neue Menüs entstehen zu lassen. Von lokalen afrikanischen Spezialitäten, doch auch solchen aus dem restlichen Kontinent, über (ost-)indische Currygerichte (Ja, die Inder bilden in Südafrika die weltweit größte Diasporagruppe Indiens!) und kapmalaiische Spezialitäten (die es derartig auch nur in der Stadt am Kap gibt!) bis hin zu europäischen Rezepten und innovativem Veganismus – die Mischung ist abwechslungsreich und außergewöhnlich! Dem Ideenreichtum der Küchenchefs und Restaurantbesitzer sind in der Mother City keine Grenzen gesetzt und das Angebot an erstklassigen Cafés, Restaurants sowie an Food Märkten, die sich an „raw“, „organic“ & „hip“ zu übertrumpfen scheinen, ist unfassbar!

Doch als wäre das nicht schon genug kulinarische Vielfalt, sieht man den Kapstädter Speisekarten auch noch an, dass die Stadt am Meer liegt. Es wird eine überaus gelungene Auswahl an vorzüglichen Gerichten mit frischen Meeresfrüchten offeriert. Und dass es in Südafrika sehr gutes Fleisch – von Rind über Wild – gibt, ist auch mir als Pescetarier nicht entgangen! Im Osten Kapstadts befinden sich dahingegen die traumhaft schönen Winelands – ein kulinarisches Paradies mit hervorragenden und günstigen Weinen! Feinschmecker kommen in der Stadt am Kap voll auf ihre Kosten und es wird gar gemunkelt, dass immer mehr Touristen eigens in die Kap-Region reisen, um die erstklassige Küche kennenzulernen!

Willkommen in der Nummer 1 Feinschmecker- & Genusshochburg Afrikas – ich wünsche viel Spaß beim Entdecken der besten Restaurant und Feinkost-Tempel der Kap-Region! : )

Kapstadts Food Märkte entdecken

Egal in welcher Metropole wir uns befinden: Streetmärkte und Food-Märkte sind einfach in! Doch in Kapstadt findet man auf diesen Märkten nicht nur lokale, selbst produzierte Ware, erfrischende Vibes und Live-Unterhaltung, Antiquitäten, Vintage-Kleidung und die hippsten Kreationen junger Designer, sondern sie sind auch ein Spiegelbild Kapstadts hochwertiger und vielfältiger Küche! Ob Essen oder Trinken – ich empfehle euch diese Schlemmermärkte mit leerem Magen zu besuchen, denn sie sind ein wahres Foodie-Mekka!

Neighbourgoodsmarket

Der Neighbourgoodsmarket befindet sich im früheren Industriegebiet Woodstock, das heute eine urbane und kulinarische Hochburg ist. Dieser samstäglich stattfindende überaus trendige Markt in der alten Fabrikhalle Old-Biscuit-Mill ist mit seinen über 100 verschiedenen Feinkosthändlern, Kleinunternehmern und Biobauern aus der gesamten Kap-Region die No. 1 kulinarische Adresse der Food-Märkte der Stadt. Ob handgemachtes Brot oder Kuchen-Kreationen, gigantische Paellas, Bio-Schokolade, indische Currys oder frisch gepresste Säfte und frisches Gemüse, in diesem Genusstempel kommt ein jeder Feinschmecker zum Staunen!

The Old Biscuit Mill// 373 Albert Road, Woodstock, 7923 Cape Town //Öffnungszeiten: täglich von 09.00-14.00 Uhr

Bay Harbour Market

Der Bay Harbour Market ist idyllisch im Hafen von Kapstadts malerischem Fischerdorf Hout Bay gelegen und lädt von Freitag bis Sonntag auf leckere Food-Stände, Live-Musik, Kunst und Mode ein. Diese Genuss-Oase fühlt sich – außer an manchen Freitagabenden – niemals zu voll an und bietet eine überaus entspannte Atmosphäre – wie der Ort selbst.

Bay Harbour Market// 31 Harbour Road, Hout Bay, 7872 Cape Town //Öffnungszeiten: Freitag von 17.00-21.00 Uhr und Samstag & Sonntag von 09.30-16.00 Uhr

Oranjezicht City Farmer Market

Der Oranjezicht City Farmer Market in Kapstadts Granger Bay ist auf nachhaltigen ökologischen Anbau spezialisiert. Hier kann man jeden Samstag seinen wöchentlichen Einkauf an Obst, Gemüse und frischem Allerlei erledigen. Die Produktpalette auf diesem Markt ist einmalig – biologischer Anbau, regional bis hin zu vegan und zuckerfrei – und wer will, kann hier gleich die Samen und nötige Inspiration für den eigenen urbanen Anbau mitnehmen!

Oranjezicht City Farmer Market// Granger Bay Boulevard, 8051 Cape Town // Öffnungszeiten: Samstag von 09.00-14.00 Uhr

Oranjezicht

Earth Fair Food Market

Direkt in Kapstadts hübschem Herz der Innenstadt gelegen, nur wenige Meter von der St. Georges Kathedrale am Company´s Garden entfernt, findet jeden Donnerstag der Earth Fair Food Market statt, der auch gerne von den Business-Kapstädtern der City Bowl zum leckeren und gesundem Lunch frequentiert wird. Von frischem Farmkäse und geräuchertem Fisch über frisch gebackenes Brot und Biltong bis hin zu Törtchen und frisch geröstetem Kaffee gibt es hier alles, was das Gourmetherz begehrt.

Earth Fair Food Market// St. Georges Mall, 8011 Cape Town // Öffnungszeiten: Samstag von 12.00-18.00 UhrEarthMarket

Meine Top 10 an Cafés und Restaurants in Kapstadt

Egal ob ein leichtes Törtchen zum klassischen High Tea im legendären Mount Nelson am Fuße des Tafelberges, ein saftiges Stück Steak auf dem heißen Grill der Mzoli´s Metzgerei in der Township Gugulethu, eine reichhaltige vegetarische indische Platte für unter 3,00 Euro im Eastern Food Bazaar oder ein veganer Schokokuchen im grünen Hinterhof mit Toskana-Feeling des Honest Chocolate Café in der Innenstadt – in der Goumet-Stadt Kapstadt kommt ein jeder Feinschmecker auf seine Kosten.

Cafés

Mount Nelson

In diesem edlen, traditionsreichem Hotel, das im Jahr 1899 seine Pforten erstmalig geöffnet hat, werden nostalgische Sehnsüchte geweckt. Jeden Nachmittag bittet das Mount Nelson, in dem vom Dalai Lama bis hin zu Lenny Kravitz, bereits die verschiedensten Persönlichkeiten gehaust haben, zu einem kleinen Päuschen beim Afternoon High-Tea. Es gibt eine unglaubliche Auswahl an Kuchen, Törtchen und anderen deliziösen Köstlichkeiten sowie Kaffee und natürlich Tee! Der klassische Afternoon-Tea mit sanfter Klaviermusik ist insbesondere an Sonntagen sehr begehrt, es empfiehlt sich zu reservieren.

Mount Nelson Hotel// 76 Orange Street, 8001 Cape Town// Afternoon Tea: täglich von 01.30-03.30 Uhr und 03.30-05:30 (325 Rand p.P/ 185 Rand pro Kind)MN

Honest Chocolate Café

Dieses – auf den ersten Blick etwas versteckte und unscheinbar wirkende – sympathische Café in der Wale Street ist ein wahrer Juwel in der Kapstädter Innenstadt! Das Honest Chocolate Café, das sich damit rühmt, dass fast alle Produkte aus lokalen und Bio-Zutaten bestehen, bietet sündhafte leckere Köstlichkeiten aus bestem (Fairtrade-) Kakao, die per Hand und mit allergrößter Liebe zum Detail hergestellt werden. Es gibt vegane Schokovariationen – gesüßt wird mit Agavennektar – und klassische Schokoleckereien. Die hauseigene Schoko-Fabrik befindet sich in Woodstock. Ab 18.00 Uhr wird das charmante Café zu einer nicht weniger reizvollen Gin- und Whiskeybar umfunktioniert! Auch diese ist mehr als empfehlenswert. Das Preis-Leistungs-Verhältnis ist top! Der Charme des Honest Chocolate Cafés macht sprachlos – inmitten der Innenstadt kann man entspannt und relaxt in einem Toskana-likem Hinterhof sitzen und ein Stück Dark Chocolate Cake schlemmen während man den Coconut Dream schlürft! Himmlisch. It´s chocolate heaven!

Honest Chocolate Café// 64A Wale Street, 8000 Cape Town // Öffnungszeiten: Montag bis Donnerstag & Sonntag von 09.00-18.00 Uhr und Freitag & Samstag von 09.00-21.00 Uhr

Scheckter´s RAW

Das Scheckters RAW in Kapstadts entspanntem Viertel Sea Point hat soeben erst seinen ersten Geburtstag gefeiert, ist jedoch gefühlt seit einer Ewigkeit die neue Nummer 1 Adresse unter den Models, Veganern und allen Food- & Health Fanatikern der Stadt! Doch auch allen Anderen sei ein Besuch empfohlen, denn vegan ist hier identisch mit lecker & kreativ. Das Design ist schlicht, doch detailverliebt! Die Speisekarte ist neben gesund (vegan, zucker- und glutenfrei!) eine Schlemmerveranstaltung der Extraklasse. Ob Matcha Flapjacks, Snickerstörtchen (gesüßt mit Kokosnektar), ein knackiger Auberginensalat oder ein füllender Green Smoothie, im Scheckter´s RAW kommt man aus dem Gaumenstaunen nicht mehr raus und hat das Gefühl seinem Körper etwas wirklich Gutes zu tun!

Scheckter´s RAW// 98 Regent Road, 8060 Cape Town // Öffnungszeiten: täglich von 08.00-16.00 UhrRaw

YOURS TRULY – Kloof

Es gibt mittlerweile vier Yours Truly Coffee Shops in Kapstadts Innenstadt, doch die Empfehlung liegt speziell im gemütlichen Café auf der Kloof Street. In einer prächtig grünen Oase, unter den glockenförmigen Blüten von Jacaranda-Bäumen, gibt’s guten Kaffee und man kann vom Trubel der geschäftigen Long Street entspannen. Das Yours Truly überzeugt mit stylisch schlichtem (mit Liebe zum Detail!) Design, guter Musik und nettem – wenn auch überaus hippem – Ambiente. Abends wird das YOURS TRULY Kloof zur Bar und direkt nebenan gibt’s das dazugehörige nicht weniger trendige Hotel/Hostel Once.

Yours Truly// 73 Kloof Street, 8001 Cape Town // Öffnungszeiten: täglich von 06.00-23.00 UhrYoursTruly2

Giovanni´s Deli World

Zur Lunch-Zeit und an den Wochenenden drängen sich im Giovanni´s gut betuchte Geschäftsmänner, Models und Anwohner des Viertels Green Point um die schmalen Stehtische der Außenterrasse des Deli & Coffee-Bar. Sie kommen um einen Cappuccino zu trinken und Antipasti zu essen. Der Kaffee gilt als einer der besten der Stadt und der Feinkostladen bietet allerlei gesunde Leckereien aus der Region und der Welt.

Giovanni´s Deli World// 103 Main Road, 8051 Cape Town// Öffnungszeiten: täglich von 07.30-21.00 UhrGiovannis

Restaurants

Eastern Food Bazaar

Dieses trubelige Restaurant ist eher als Imbiss zu bezeichnen, bietet jedoch eine authentische Kapstadt-Erfahrung! Es besticht nicht durch Eleganz und Komfort, aber durch ausgezeichnete indische und Kap-malaiische bzw. asiatische Küche, die preismäßig nicht zu unterbieten ist. „Billiger kann man nicht selbst kochen“, flüsterte mir bei meinem letzten Besuch ein Inder zu als wir gemeinsam in der Schlange auf unser Essen warteten. Im sehr modestem Eastern Food Bazaar gibt’s nicht nur für Vegetarier ausgezeichnete Currys und das leckere – aus dem südafrikanischem Durban stammende – Bunny Chow (Nein – keine Sorge, kein Hase!, sondern ein Curry in einem ausgehöhltem Stück Weißbrot), sondern man „lebt“ auch ein Stück Kapstadt. Durch die gute, aber vor allem extrem günstige Küche ist der Eastern Food Bazaar einer der wenigen Orte Kapstadts, an dem Weiße, Schwarze, Inder und Coloureds an einem Tisch zusammen kommen und vergnügt schlemmen.

Eastern Food Bazaar// 96 Longmarket Street, 8001 Cape Town// Öffnungszeiten: Montag bis Donnerstag von 11.00-22.00 Uhr und Freitag & Samstag von 11.00-22.30EasternBazaar

Mzoli´s Meat

Das Mzoli´s ist kein Restaurant, sondern eine Metzgerei. Der gemeinsame Braai ist tief in der südafrikanischen Kultur verankert! Im szenigen Mzoli´s im Township Gugulethu, südöstlich von Kapstadts Innenstadt, treffen sich Menschen von überall her, um gemeinsam zu essen und zu feiern! In der Metzgerei kauft man das Fleisch und auch alle sonstigen Zutaten wie Salat und den traditionell (süd-)afrikanischen Mealie Pap (ein Püree aus Maismehl). Würste, Steaks und Hühnerbeine werden schließlich in der Küche abgegeben, wo sie von den Mzoli Köchen auf den heißen Grills mariniert und frisch, würzig und lecker zubereitet werden. (Alkoholische) Getränke werden in den gegenüberliegenden Shops gekauft. Das Gegrillte zurückbekommen, setzt man sich auf die spartanischen Plastikstühle unter Wellblech und verspeist das Grillfleisch und Beilagen mit den Fingern während die anderen Gäste lautstark zu aus den Boxen hämmernden Kwaito Rhythmen tanzen. Der Besuch im Mzoli´s ist schon lange kein Geheimtipp mehr, bietet aber eine authentische und unvergessliche südafrikanische Braai-Erfahrung mit ausgesprochen hohem Partyfaktor!

Mzoli´s// Ny 115, Gugulethu, 7751 Cape Town// Öffnungszeiten: Montag bis Samstag von 11.00-18.00 Uhr und Sonntag von 11.00 – spät in die NachtMzolis

Addis in Cape

Dieses sympathische äthiopische Restaurant inmitten Kapstadts Innenstadt lockt seit Jahren Touristen und Einheimische auf seine beiden charmanten Etagen. Seinen Reiz hat es bis heute nicht verloren! Am besten eignet sich das Addis in Cape für einen geselligen Besuch mit Freunden, um an einem der runden Tische zusammen das weiche, leicht säuerliche Injera-Fladenbrot zu den leckeren Wots – Saucen der äthiopischen Küche – genüsslich mit den Händen zu verspeisen. Das Essen ist vorzüglich, das Ambiente gemütlich, die Einrichtung einladend und der Service seit Jahren auffallend freundlich und zuvorkommend! Die wohlriechende äthiopische Kaffeezeremonie ist empfehlenswert, um das Essen abzurunden.

Addis in Cape// 41 Church Street, 8001 Cape Town// Öffnungszeiten: Montag bis Samstag von 12.00-22.30 Uhr (sonntags geschlossen!)Addis2017

Bombay Bicycle Club

Dieses charmante Restaurant bietet eine derart einzigartige und relaxte Atmosphäre, dass es bereits allein der Stimmung wegen einen Besuch wert ist! Die Dekoration hat etwas Surreales und hätte auch einen Salvador Dalí verzückt! Im Bombay Bicycle Club sollte man sich und den Rest der Welt nicht zu ernst nehmen, sondern sich entspannt auf die Schaukel schwingen oder in eine bunte Glitzerecke mit antikem Schnickschnack zurück ziehen und essen, trinken – trinken und gute Laune haben. Das Essen ist eine bunte Mischung von Allem – italienische Küche und Steaks, aber auch vegetarische Gerichte. Wer neben gutem Essen einen stimmungsvollen Ort und gute Cocktails sucht, ist hier an der richtigen Adresse!

Bombay Bicycle Club// 158 Kloof Street, 8001 Cape Town// Öffnungszeiten: Montag bis Samstag von 16.00 – spät in die Nacht (sonntags geschlossen!)BBC

Kloof Street House

Dieses romantische Restaurant befindet sich in einem sündhaft schönem viktorianischem Herrschaftsgebäude. In den reizvollen Innenräumen mit prunkvollen Kronleuchtern und samtbezogenen Polstern fühlt man sich ein wenig in eine Szene des Great Gatsby der Goldenen Zwanziger versetzt! Doch auch der Garten des Kloof Street Houses hat etwas sehr märchenhaftes und lässt schnell vergessen, dass man eben erst das hohe Tor in die grüne und stille Oase betreten hat – die lebhafte Innenstadt hinter sich lassend. Das hübsche Kloof Street House eignet sich für ein bezauberndes Candle Light Dinner bei einem exquisiten Essen oder auch nur, um einen kreativen Drink wie Thyme and Harmony, bestehend aus Thymian, Apfel und Havana Club 7, mit Freunden in tollem Ambiente zu sich zu nehmen.

Kloof Street House// 30 Kloof Street, 8005 Cape Town// Öffnungszeiten: Dienstag bis Sonntag von 12.00 – spät und Montag von 17.00 – spät in die Nacht

Weingüter um Kapstadt entdecken

Die „Wiege des südafrikanischen Weinanbaus“ liegt in Kapstadts Osten: in den traumhaft schönen Winelands um Stellenbosch, Franschhoek und Paarl. Nach einigen kühlen Gläsern Sauvignon Blanc – auf der eleganten Terrasse einer jahrhundertealten Weinfarm im Kap-Kolonialstil sitzend – kann man sich auf den vielen erstklassigen Weingütern dieser Region nur noch schwer vorstellen, dass die Welt irgendwo malerischer sein könnte als im südlichen Afrika.WineFarm6

Weniger als eine Stunde von Kapstadt entfernt in Paarl befindet sich Babylonstoren, eine der ältesten kapholländischen Farmen und die zur Zeit wohl bekannteste und kommerziellste unter ihnen. Trotz dieser Beliebtheit besitzt Babylonstoren noch immer einen außerordentlichen Charme! Mit über 300 verschiedenen Früchten, Gemüsesorten und Heilkräutern, in denen sich Esel, Hennen und Enten tummeln, findet man auf Babylonstoren neben ausgezeichnetem Wein alles, was das (grüne) Herz begehrt. Durch Blumenbeete und Flüsse spazierend oder auf Heuballen und in Baumhäusern dösend, kann man sich hier einen fruchtigen Chenin Blanc schmecken lassen.

Wer neben erstklassigem Wein auch handgefertigte dunkle Schokolade verkosten will, dem sei diese renommierte Verkostung (70 Rand p.P.) auf dem nach Lavendel und Zitrusfrüchten duftendem Waterford Estate im schönen Stellenbosch empfohlen. Ein weiteres imposantes – und wohl eines der eindrucksvollsten – Weingüter ist der Vergelegen Wine Estate in Somerset West bei Kapstadt. Diese idyllische 300 Jahre alte Anlage mit wunderschönen Gebäuden und Gärten bietet besonders guten und preisgekrönten Chardonnay und Sauvignon Blanc.

Man sagt allerdings, dass es um Kapstadt mehr erstklassige Weingüter gebe als das Jahr Tage hat, weshalb ich diesen Beitrag an dieser Stelle beenden muss : )

Eines kann ich abschließend aber mit Sicherheit sagen: Nirgendwo in Afrika isst man leckerer, vielfältiger, gesünder und kreativer und trinkt besseren Wein als in Kapstadt!

Eure Antje

 

2 comments

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s