Like The Bright Side Of The Moon – Der Nationalpark El Teide auf Teneriffa

Teneriffa ist die größte der Kanarischen Inseln und diese gehören zu Spanien. Die Insel ist vulkanischen Ursprungs und hat mit dem Schichtvulkan Pico del Teide die höchste Erhebung auf Teneriffa. Mit 3718 Metern ist er der höchste Berg Spaniens. Gleichzeitig ist er der dritthöchste Vulkan der Erde. Die ganze Bergregion um den Pico del Teide, ist als Nationalpark ausgewiesen und erfreut sich jedes Jahr großer Besucherzahlen.

collage1

Wir starten unsere Reise durch den Nationalpark von Santiago del Teide aus und fahren über Tamaimo der TF-82 folgend und bei Chio auf die TF-38 in den Nationalpark. Von hier aus geht es weiter nach oben, wobei die Steigung gemäßigt ist und man immer wieder herrliche Aussichtspunkte hat, um den Übergang von der Vegetation in eine unwirklichere Landschaft zu bewundern. Ab dem Ende der Vegetationsgrenze ist man über der Wolkendecke, ein Eindruck wie aus dem Flugzeug.

An den ersten Stopps kann man gut erkennen, wie der erkaltete Lavastrom seine Bahnen zog. Der letzte Ausbruch am Teide fand um 1909 statt. Umso weiter man in den Nationalpark fährt, desto unwirklicher wird die Landschaft. Mondähnliche Landschaften tun sich vor einem auf und Felsformationen, die so bizarr sind, dass man denkt, man sei auf einem anderen Planeten. Diese Landschaft gefällt mir beinahe noch besser, als die Vulkanlandschaft auf Hawaii/Big Island.

collage2

Der Nationalpark wurde 2007 in die UNESCO-Welterbeliste aufgenommen. Im Park gibt es auch viele gut ausgeschilderte Wanderwege, die ihren ganz eigenen Reiz haben. Die Luft hier oben wird auch dünner und die Sonne stärker. Kommt man dann zum “Roque de Garcia“, verwitterte Magmaschlote, von denen man die weite Sandwüste des Llano de Ucanca überblicken kann. Ein herrlicher Anblick diese Weite. Aber Vorsicht, in der Saison kann es hier unangenehm voll werden.

collage3

Sucht man jetzt etwas Ruhe und will sich von den spektakulären Eindrücken etwas entspannen, gibt es gegenüber vom “Roque de Garcia“ das Hotel und Restaurant “Parador Nacional de las Canadas“. Den dazu gehörigen Imbiss sollte man meiden. Vom Restaurant aus hat man einen wunderbaren Blick auf den Teide.

Weiter geht zur Seilbahn, an der man nun vorbei kommt. Die kann einen in 10 Minuten auf die 3555 Meter hohe Bergstation des Teide bringen und überwindet mehr als 1200 Meter in der Zeit. Wer dazu keine Lust hat, fährt weiter und bekommt noch herrliche Aussichtspunkte geboten auf dem Weg nach La Orotava. Der typische Bewuchs des Natternkopfes ist auch überall zu finden.

collage5

Auf über 2500 Meter Höhe kommen wir dann an der Wüste Montana Blanca mit den bekannten Sanddünen vorbei und sehen hier ein herrliches Farbenspiel von Sand, Felsen und Himmel. Hier sollte noch mal ein Stopp eingelegt werden, um diese außergewöhnliche Landschaft genießen zu können. Dann geht es langsam wieder nach unten in Richtung La Orotava, durch die Wolkendecke, die hier als Nebel etwas unterhalb der Vegetationsgrenze durch die Wälder streift und ein gespenstisches Bild gibt.

collage4

Fazit: Der Weg durch den Nationalpark ist eine beeindruckende Reise durch die Geschichte der Erdentwicklung und der Insel Teneriffas. Am besten unternimmt man die Fahrt mit dem eigenen Mietauto, um die Stopps frei wählen zu können und auch die Länge.

Bis demnächst euer

Joe

Route:

Diese Diashow benötigt JavaScript.

Wann war der letzte Ausbruch des Vulkans El Teide ?
1909
Falsch
1798
Richtig – Man kann teilweise noch gelblich-weißen Rauch zwischen den Lavasteinen aufsteigen sehen, ein Beweis dafür, dass es im Inneren des Vulkanes, der letztmals 1798 ausbrach, es noch immer rumort.
1612
Falsch

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s