Warum abnehmen im Kopf beginnt | Gastbeitrag von Fabian Prell

Hallo,

es gibt sie da draußen…

… unzählige Wunder-Diäten

Doch all die Diäten sind sprichwörtlich für die Katz‘.

Denn: abnehmen beginnt nicht mit Sport und auch nicht mit Ernährung.

Abnehmen beginnt in deinem Kopf

Als Fitnessblogger, der selbst 27 kg abgenommen hat, kann ich eines mit Sicherheit sagen: die meisten Menschen, die abnehmen möchten und scheitern, gehen das Projekt „abnehmen“ zu gefühlten 98 % falsch an.

Es ist erstaunlich, wie viele Menschen diesen unzähligen Wunder-Diäten ihren Glauben schenken und scheitern.

Sehen wir uns hierzu einmal an, wie sich die meisten Menschen eine Diät vorstellen:

  1. Ich ernähre mich X Tage oder X Wochen nach einer bestimmten Diät
  2. Ich werde in dieser kurzen Zeit schlank und bekomme eine Top-Figur
  3. Ich beende die Diät und ernähre mich wieder so wie früher
  4. Ich halte mein Gewicht ohne weiter aktiv werden zu müssen

Doch so läuft es leider nicht! Die Realität sieht anders aus.

Tatsächlich läuft eine Diät fast immer wie folgt ab:

  1. Ich ernähre mich X Tage oder X Wochen nach einer bestimmten Diät
  2. Ich stelle nach wenigen Tagen oder einer Woche fest, dass die Diät überhaupt nichts für mich ist. Sie ist zu einseitig, langweilig und ich habe ständig Hunger
  3. Ich hab genug davon und werfe das sprichwörtliche Handtuch
  4. Ich falle in alte Essgewohnheiten zurück
  5. Ich nehme wieder zu, wundere mich auch noch darüber und bin der Meinung „Alle Diäten sind blöd, ich kann nix dafür“

Ist es auch dir schon einmal so ergangen?

Da bist du nicht alleine! So geht es vielen Menschen da draußen.

Sie springen von Diät zu Diät, immer in dem Glauben „schnell mal abzunehmen und das Gewicht zu halten“.

Vor allem in alte Ernährungsgewohnheiten zurückzufallen, ist fatal. Immerhin waren sie es, die dich erst dick gemacht haben.

Warum scheitern denn so viele Leute immer wieder bei den klassischen Diäten?

Die Gründe liegen auf der Hand und genau HIER muss auch angesetzt werden:

Die Lust abzunehmen hält nur ein paar Tage. Dann wird die Diät zu einseitig und du verlierst die Lust.

Und: du weißt auch nicht, WARUM du abnehmen möchtest. Das WARUM ist es, das dich innerlich extrem stark antreibt und auch in schwierigen Zeiten durchhalten lässt.

Menschen, die in einer Zeitschrift die neue „XY-Diät“ lesen, denken sich „Naja, paar Kilo abnehmen kann ja nicht schaden“. So funktioniert das aber nicht…

Sie haben kein Ziel.

„Ich will schlank sein“ ist kein Ziel.

Wann bist du schlank? Wie viel Kilo willst du abnehmen? In welcher Zeit möchtest du das erreichen?

Ein Ziel ist „Ich will in 10 Tagen 10 Kilo verlieren und 8 cm Bauchumfang“.

Wie es wirklich funktioniert

Ein paar Tage oder auch zwei Wochen Diät steht jeder durch.

Aber sind wir doch mal ehrlich: nimmst du in dieser Zeit so viel ab wie du möchtest und hältst anschließend auch dein Gewicht?

In 95 % der Fälle sicherlich nicht.

Doch warum ist das so?

Und warum gibt es dennoch übergewichtige Menschen, die abnehmen, ihr Hüft- und Bauchfett wegbekommen und ihr Gewicht auch noch halten?

Der wesentliche Unterschied ist im Kopf feststellbar, in ihrer Art zu denken und das Projekt „Abnehmen“ anzugehen.

Genau genommen sind es folgende Punkte, die das Salz in der Suppe ausmachen und erfolgreiche von erfolglosen Menschen trennt:

Erfolgreiche Menschen kennen ihr WARUM.

Sie wissen, warum sie abnehmen wollen.

Ein WARUM kann sein: „Ich möchte abnehmen, damit ich in Kleidergröße 48 passe. Das ist mein größter Wunsch“.

Dieses WARUM ist der stärkste Grund, warum jemand abnehmen möchte.

Sie haben ein messbares Ziel, das sie niedergeschrieben haben. Wöchentlich prüfen sie ihre Fortschritte und passen den Plan ggf. an, um ihr Ziel zu erreichen.

Sie visualisieren ihr Ziel.

Sie stellen sich also genau vor, wie sie in Kleidergröße 48 passen oder wie sie 5 Stockwerke über die Treppe steigen können oder oder oder…

Sie lieben es, abzunehmen.

„Wie kann man gerne abnehmen?“ fragst du dich jetzt vielleicht.

Das ist relativ simpel: du stellst dir Ernährungspläne für mehrere Tage zusammen, mit Lebensmitteln die dir auch schmecken und achtest dabei auf das Kaloriendefizit. Und du übst die Sportart aus, die dir auch Spaß macht.

Ein starkes WARUM, ein messbares Ziel und das Ziel zu visualisieren wird dir zwar nicht über Nacht einen flachen Bauch bescheren.

Aber es wird dich innerlich so stark antreiben und motivieren, dass du auch aktiv wirst und an deinem Ziel arbeitest. Einen flachen Bauch, schmale Hüften und Co. bekommst du nicht von heute auf Morgen.

Umso wichtiger ist es, dass du weißt, wie du dich stets motivieren kannst und auch, wie du in schwierigen Situationen nicht das sprichwörtliche Handtuch wirfst und so niemals aufgibst! Genau DAS sind die Unterschiede zwischen Gewinnern und Verlierern.

Und genau das ist es, was in so viel Zeitschriften und Co. verschwiegen wird.

Abnehmen beginnt nicht mit „esse dies“ und „esse jenes“

Abnehmen beginnt damit, dir genau zu überlegen, warum du abnehmen möchtest. Das ist die Basis für inneren Antrieb, Motivation und Durchhaltevermögen.

Das beste Beispiel das ich dir geben kann: ich selbst

Mit meinen damaligen stolzen Gewicht von 110 kg. Sportlich war ich ein Wrack und ich rauchte noch zu jener Zeit.

Allerdings wusste ich nach so vielen gescheiterten Diäten nun  endlich, WIE ich mich dauerhaft zum Abnehmen aufraffen kann und dadurch noch Spaß habe. Ich war motiviert wie nie zu vor!

Schwierige Situationen gab es bei mir gleich zu Beginn: ich startete zu joggen und nach nicht einmal 300 Metern war die Luft raus. Ich konnte nicht mehr, war total erschöpft. Meine Waden brannten ohne Ende. Ich war schon kurz davor wieder umzudrehen, als ich an mein großes WARUM dachte.

Ich machte mir also bewusst, warum ich abnehmen wollte und stellte mir mein großes Ziel bildlich vor.

Die Folge: ich dachte „jetzt erst recht“ und joggte weiter. Nach weiteren 150 Metern ging das Spiel wieder von vorne los. Ich wollte wieder umdrehen, war wieder kurz davor und dachte wieder bewusst an mein WARUM und mein großes Ziel. Also besiegte ich meinen inneren Schweinehund und joggte weiter…. So ging es ein paar Mal.

Das Ergebnis: -27 kg

Und das Rauchen habe ich auch noch aufgehört.

Ich war glücklich wie nie zuvor!

Und auch du kannst das erreichen.

Wichtig ist deine richtige Denkweise und das du Ganze als Chance siehst und nicht als notwendiges Übel.

Fazit

Egal welches Fitnessziel du hast: überlege dir genau, WARUM du abnehmen möchtest und was dein größter Wunsch ist.

Umso stärker dein WARUM, umso stärker ist dein innerer Antrieb, dein Durchhaltevermögen und deine Motivation. Und genau diese entscheiden darüber ob du abnimmst und dein Gewicht hältst oder nicht!

Erst wenn du das verstanden hast, beschäftige dich mit Themen wie Ernährung, Kalorien und Co.

Denn diese Themen bauen auf deinem großen WARUM auf.

Soweit verstanden?

Dann wünsche ich dir viel Erfolg!

Sportliche Grüße
Fabian Prell

Über den Autor:

Fabian Prell ist Fitnessblogger und Gründer von www.schlank-trotz-job.de in dem er seinen Lesern zeigt, wie sie effektiv abnehmen und ihr Gewicht halten können.

In seinem Blog finden sich zahlreiche Artikel rund um die Themen Fitness, Diät, Sport und Ernährung.

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s