Functional Training für Frauen – dieses Buch hilft dir dabei!

Werbeanzeige

Hallo aus Berlin,

Functional Training ist in aller Munde, denn es ist die große Klammer, die Alltag und Sport zusammenhält: Als anforderungsorientiertes Training kann es optimal auf eine Sportart vorbereiten oder aber auf die physischen Belastungen unseres täglichen Lebens. D.h. im Klartext – funktionelles Training ist gut für jedermann bzw. für jede Frau. Hier einen Unterschied zwischen Frauen und Männern zu machen, ist durchaus berechtigt – schön erklärt im neuen Buch von Mrs.Sporty-Gründerin Valerie Bönström und Personal Trainerin Katharina Brinkmann „Functional Training für Frauen“, erschienen im riva Verlag, ISBN 978-3-7423-0019-5.

 

Functional Training – die Prinzipien                                                  

Das Buch hat einen kleinen, gut verständlichen theoretischen Teil, in dem die Prinzipien des Functional Trainings erklärt werden: Functional Training wird als umfassendes Training vorgestellt, das alle Dimensionen von Fitness umfasst – von Kraft, Schnelligkeit und Ausdauer bis hin zu Koordination und Beweglichkeit. Wichtigstes Merkmal ist die Zweckmäßigkeit: Beim Training werden immer mehrere Muskeln und Muskelgruppen in verschiedene Bewegungsformen integriert, um den Körper zu kräftigen, zu stabilisieren und zu mobilisieren. Immer gilt es dabei, die natürlichen Bewegungsmuster der Körpers zu fördern.

Warum Functional Training für Frauen?

Die Autorinnen erläutern kurz, warum das Buch speziell auf die Zielgruppe der Frauen abgestimmt ist – ohne das Thema unnötig in die Länge zu ziehen. Sie gehen dabei auf die weibliche Anatomie, das Zusammenspiel von Hormonen und Muskeln und auch auf die besondere Situation während der Schwangerschaft und der Wechseljahre ein.

Regeln für erfolgreiches Training/Trainingseinheiten

Der theoretische Teil des Buches endet mit einer Zusammenfassung der Regeln für erfolgreiches Training und erklärt, wie die Trainingseinheiten aufgebaut sein sollten. Dabei wird immer wieder betont, dass jeder Körper anders ist und das Training individuell auf die eigenen Fitnessziele und die eigene Verfassung abgestimmt werden sollte. Ausgangspunkt für jedes Trainingsziel sollte die Aufrichtung des Körpers entlang seiner Achse sein. An Equipment bedarf es nur weniger Dinge – eine Matte, ein Handtuch, evt. ein Gymnastikband.

Functional Training in der Praxis

Der Hauptteil – und dieser macht die Stärke des Buchs aus – wird durch praktische Übungen und Trainingspläne bestimmt. Leserinnen, die ein Training suchen, das sie ohne große Umstände in ihren Alltag integrieren können, und das zugleich effektiv und abwechslungsreich ist, werden sich angesprochen fühlen. Denn der praktische Teil des Buches gibt zum einen Trainingspläne vor, die in verschiedene Schwierigkeitsgrade unterteilt sind, lädt aber auch zum kreativen Zusammenstellen der Übungen ein. So kann je nach Anforderung, Fitness und Zeitaufwand individuell trainiert werden. Genaue Beschreibungen der Übungen finden sich ebenso wie die entsprechenden Bilder dazu – alles knapp und trotzdem verständlich erläutert für Einsteiger ebenso wie für Fortgeschrittene.

Durchaus positiv ist, dass die Autorin, immerhin Gründerin des Fitness-Unternehmens Mrs.Sporty, dieses außen vor lässt bzw. nur im Vorwort erwähnt. Dadurch wird das glaubhaft, was sie zu Beginn des Buches als ihr Bestreben formuliert: nämlich eine Trainingsmethode für Frauen zu entwickeln und vorzustellen, die überall und jederzeit umgesetzt werden kann, die effektiv und zugleich abwechslungsreich ist, und die nicht an bestimmte Voraussetzungen gebunden ist. So ist das Buch auch eine gute Ergänzung zum Training im Club für diejenigen, die lieber mit einem Personal Trainer oder zusammen mit anderen Menschen trainieren, aber beispielsweise im Urlaub oder auf Dienstreisen nicht auf ihr Training verzichten wollen.

Seid sportlich – bis bald – eure Michaela

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s