Las Vegas Strip und das Fremont Street Experience | Part 2

Nach dem ersten Teil über Las Vegas gehen wir den Strip weiter in Richtung Süden.

Von weitem sehen wir nun bald eine Kopie des Eifelturmes über dem “Paris Las Vegas“. Er überragt das kleine Abbild der Stadt der Liebe. Zu besichtigen sind Nachbauten des Arc de Triomphe, außerdem täuschend echte Fassaden des Louvre, des Opern – und des Rathauses von Paris. Die Kopie des Eifelturmes ist übrigens nur halb so groß, wie das Original in Paris und wurde nach den Originalplänen von 1887 gefertigt. Im Inneren des Komplexes befinden sich typische französische Läden, wie z. B. von Lenôtre, die ihre Waren dort anbieten.

collage4

Gleich gegenüber dem Paris befindet sich das “Bellagio“. Es ist eines der attraktivsten Luxushotels auf dem Strip. Es kann als elegant, romantisch und komfortabel beschrieben werden. Die Attraktion ist hier unverkennbar das Wasserspiel in einem künstlich angelegten See direkt vor dem Hotel. Sogar ein Dorf vom Comer See wurde hier nachempfunden. Der See ist etwa 3,2 ha groß. Die weit über 1200 Düsen und 4000 Lampen der Wassershow “Fountains of Bellagio“ bringen die Passanten, Nachmittags alle 30 Minuten und Abends im 15 Minutentakt, zum Staunen. Das Ganze wird von wechselnder Musik begleitet und die Fountainen bewegen sich im Takt der Musik. Dieses Hotel ist mit seinen fast 4000 Zimmern, eines der Größten der Welt. Im Inneren hat das Casino eine Fläche von ca. 11.000 qm.

Gehen wir weiter den Strip in Richtung Süden und treffen nun auf das “New York New York“ gegenüber dem MGM Hotelkomplex. Dieses Hotel ist eine Abbildung von zwölf bekannten Gebäudetürmen aus dem Manhattan von New York, unter anderem das Empire State und das Crysler Building. Die Freiheitsstatue steht sogar auf ihrer eigenen Insel. Die Passanten die am Hotel vorbeigehen, laufen über eine Nachbildung der Brooklyn Bridge, die fünfmal kleiner ist als das Original. Das Casino im Inneren ist der Versuch einer Nachbildung des Central Parks von New York. Das Highlight ist aber der Manhatten-Express, eine Achterbahn, die einem mit 100 km/h, rund um den gesamten Hotelkomplex katapultiert. Wahnsinn !

Weiter geht es zum “Luxor“, ein Hotel in einer Pyramide. Diese Pyramide ist zusammengesetzt aus fast 40.000 Fenstern und ist die viertgrößte Pyramide der Welt. Eine Sphinx bewacht den Eingang und das Gebäude ist etwa 10 Stockwerke hoch. Im Inneren schmücken steinerne Pharaonen die schummrig beleuchtete Hotelhalle. Die Fahrstühle passen sich dem schrägen Verlauf der Pyramide an, einzigartig. Hier wird mit vielen Details für ägyptisches Flair aus der Pharaonenzeit gesorgt.

collage5

Als letztes Hotel auf unserer Reise den Strip entlang, erwartet uns das “Mandalay Bay“ Hotel. Das Hotel ist von einer wunderschönen Palmenlandschaft und Wasserfällen umgeben. Im “Shark Reef“ Aquarium des Hotels können Haifische, Riesenrochen, Piranhas und Krokodile bewundert werden. Das Aquarium hat auch einen gläsernen Tunnel, den man durchqueren sollte, um die Fische auch von unten betrachten zu können.

Nach dem Las Vegas Boulevard geht es nochmals zurück in das frühere Stadtzentrum und heute bekannt als “Fremont Street Experience“. Es ist eine vier Blocks überdachte Fußgängerzone des alten Las Vegas. Die Überdachung ist bestückt mit über 2 Millionen Lichtern und einer Soundanlage, die wir nur aus Konzerten kennen. Abends gibt es hier eine Hightech-Lasershow jeweils zur vollen Stunde. Hier findet man auch den winkenden überdimensionalen Cowboy der 1967 entstand und den Eingang zur Fußgängerzone schmückt.

collage6

Hier sind auch die Urgesteine der Casinos von Las Vegas zu finden. Die Pioniere der boomenden Stadt von vor 50 bis 70 Jahren. Das “Golden Nugget“ eröffnete hier 1946 seine Pforten und hat bis heute als Attraktion den größten Goldnugget der Welt ausgestellt. Das Goldstück wiegt 28 kg. Es gibt noch das “Freemont Casino“ aus dem Jahre 1956 und das “Four Queens“ von 1966. Weitere Hotels reihen sich aneinander und locken die Besucher in ihre Casinos.

Fazit: Auf dem Strip gibt es noch weitere interessante Themen-Hotels, wie z. B. das Excalibur, Treasure Island, Mirage, Caesars Palace und viele weitere auf die ich hier nicht näher eingegangen bin. Jedes Hotel hat seinen eigenen Reiz und für jeden ist etwas dabei. Ein Trip nach Las Vegas, ist wie ein Besuch im Disneyland, der sich immer wieder lohnt und seinen Preis wert ist.

Bis demnächst Euer

Joe

Diese Diashow benötigt JavaScript.

Wie groß ist die Sphinx vor dem Luxor Hotel gegenüber ihrem Original in Ägypten ?
Kleiner als das Original
Falsch
Größer als das Original
Richtig – Die Sphinx des Luxor Hotels ist größer als das Original im ägyptischen Gizeh.
Es hat genau die selbe Größe
Falsch

Ceasars

https://www.bellagio.com/en.html

https://www.newyorknewyork.com/en.html

https://www.luxor.com/en.html

https://www.mandalaybay.com/en.html

http://vegasexperience.com

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s