Las Vegas Strip – Boulevard der Superlative

Wenn man in den USA zur Spielerstadt Las Vegas im US-Bundesstaat Nevada fliegt, kann man nicht nur in Casinos sich dem Glücksspiel widmen oder aus einer Laune heraus heiraten, sondern auch eine Menge an Luxushotels bewundern. Viele dieser Luxushotels haben ein bestimmtes Thema. Die namhaften Hotels liegen alle am Las Vegas Boulevard, dem sogenannten Strip.

Der Las Vegas Strip ist der Abschnitt des Las Vegas Boulevard, der für seine dichte Anhäufung von Luxushotels und Spielcasinos weltweit bekannt ist. Der “Strip“ ist ca. 7 km lang und liegt außerhalb der Stadtgrenzen von Las Vegas, in den Vororten Paradise und Winchester. Der Strip fängt an im Norden an der Sahara Avenue am Stratosphere Tower, unweit des alten Teils von Las Vegas, der Fermont Street und endet im Süden am Mandalay Bay Hotel an der Russel Road. Hier im Süden des Strips befindet sich auch das bekannte „Welcome to Fabulous Las Vegas“ Straßenschild.

collage1

Wenn man aus dem Flieger steigt und die Flughafenhalle betritt, ist die Atmosphäre anders als auf jedem anderen Flughafen der Welt. Hier wird man sofort von den Geräuschen der “Einarmigen Banditen“ (Spielautomaten) empfangen. Man merkt sofort, man ist hier in einer anderen Welt, ein Disneyland für Glücksspielfanatiker und sieht Touristen, die aus dem Staunen nicht mehr rauskommen. Las Vegas liegt mitten in der Wüste und ist von Bergen umgeben, was eine außergewöhnliche Stimmung schafft.

Auf dem Weg entlang des Strip, den man auch als Jogging-Route nutzen kann, habe ich einige Hotels ausgewählt und werde auf diese näher eingehen. Unsere Reise beginnt im Norden am “Stratosphere Tower“. Dieses Hotel wurde 1996 eröffnet und von hier aus hat man einen fantastischen Überblick auf den gesamten Strip von Las Vegas. Die Attraktion in diesem Hotel, ist der “Big Shot“. Mit dem “Big Shot“ katapultiert man sich am Turmmast des Towers, 40 Meter in die Höhe, bei einem Druck(Kraft) von 4g. Dann kommen nur noch die Sterne, die man dann auch am Tage sieht. 😉

collage2

Außerdem befinden sich im Turm die Attraktionen “X-Scream“ und “The Ride“, eine Art Kettenkarussel mit freien Blick in die Tiefe. Weiterhin bietet der Turm ein drehbares Restaurant, ähnlich unserem Berliner Fernsehturm. Der “Stratosphere Tower“ ist mit 350 Meter, der höchste freistehende Aussichtsturm der USA. Von hier oben gibt es zu Silvester auch immer ein spektakuläres Feuerwerk, welches den Turm Funken sprühen läßt.

Es geht den Strip weiter in Richtung Süden zum Circus Circus Casino Komplex. Dieser Hotelkomplex widmet sich dem Thema Zirkus und ist mit eines der ältesten am Strip. Es wurde 1968 eröffnet. Es beinhaltet den überdachten Vergnügungspark “Adventure Dome“ auf ca. 2ha Fläche. Im Dome selber ist eine Canyonlandschaft mit mehreren Fahrgeschäften und anderen Attraktionen untergebracht. Neben den drei Casinos im Hotelkomplex gibt es hier auch ein günstiges All-You-Can-Eat-Breakfast.

Weiter geht es zum Encore at Wynn. Dieser Luxusbau von Steve Wynn, war im Jahre 2005 bei der Eröffnung, mit 2,7 Millarden US-Dollar Baukosten, das teuerste Luxushotel der Welt. Dieser Hotelkomplex widmet sich keinem Thema, außer Eleganz und Reichtum, ähnlich Wynns Bellagio nur noch eleganter. In der Einkaufzone des Komplexes befinden sich ausschließlich Designerläden mit Preisen jenseits von Gut und Böse. Ist auf jeden Fall einen Besuch wert.

collage3

Danach steuern wir das “The Venetian“ an. Hier kann man am Las Vegas Boulevard (Strip), den Markusplatz, Campanile, Dogenpalast und den Canale Grande bewundern. Eine Gondelfahrt kann man hier sowohl außen als auch innen buchen. Fast wie im echten Venedig. Auf dem Markusplatz geben kostümierte Sänger Opernarien zum Besten, Artisten jonglieren und sogar der Steinboden macht einen jahrhundertealten Eindruck. Selbst das Sicherheitspersonal trägt Uniformen der venezianischen Polizei. Also die perfekte Illusion im Venetian in Las Vegas. Selbstverständlich muss ich nicht erwähnen, dass jeder Hotelkomplex riesige Spielcasinos beherbergt.

dsc_0520-einz

Morgen geht es weiter mit dem zweiten Teil.

Viva Las Vegas !

Bis dann Euer

Joe

 

 

 

Die Route:

Diese Diashow benötigt JavaScript.

Las Vegas ist die am meisten besuchte Stadt der USA. Wieviel Besucher kamen im letzten Jahr (2016) nach Las Vegas ?
15 Millionen
Falsch
43 Millionen
Richtig – Es kamen 43 Millionen Besucher nach Las Vegas.
34 Millionen
Falsch

http://www.stratospherehotel.com

http://circus-circus-las-vegas.h-rez.com/index.htm?lbl=ggl-en&gclid=CMCmvL_alNICFUHhGwod5vILLw

http://www.wynnlasvegas.com

https://www.venetian.com/home.html

2 Kommentare

  1. Las Vegas – tatsächlich eine völlig andere Welt. Auf unserer Reise im Jahre 2011 kamen wir vom Yosemite und Death Valley (=Natur) und gingen danach weiter Richtung Grand Canyon, Zion, Bryce, Arches (=Natur).
    Dazwischen Las Vegas (= alles andere als Natur) Ein paar Tage in die Welt des Strip eintauchen, keine Ahnung haben, ob Tag oder Nacht ist, einfach Spass haben 🙂
    Ich freue mich auf den zweiten Teil.
    Lg Stefan

    Gefällt 2 Personen

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s