Joe´s Tipp: Wiener Flair im Kaffeehaus Morgenrot in Hohen Neuendorf am Stadtrand von Berlin

Hallo aus Berlin,

das Wiener Kaffeehaus Morgenrot findet man in der Scharfschwerdtstraße 1, 16540 Hohen Neuendorf am Rand von Berlin, im Brandenburger Ort Hohen Neuendorf. Es ist beheimatet in der Villa Hundeshagen, die zwischen 1898 und 1899 erbaut wurde. Wenn man das Kaffeehaus Morgenrot betritt, spürt man den Wiener Kaffeehausflair schon am Empfang. Das Morgenrot wurde mehrmals als eines der besten Cafés Deutschlands ausgezeichnet.

Die Inhaberin Eva Tiffany Bollmann und ihr Mann Axel betreiben das Kaffeehaus Morgenrot nun seit 2005.

2008 wurde es als Botschafter der Wiener Kaffeehauskultur in den “Klub Wiener Kaffeehausbesitzer 1683“ aufgenommen.

img_5844

Im Kaffeehaus Morgenrot bekommt man 21 Wiener Kaffeespezialitäten, Wiener Mehlspeisen wie zum Beispiel Sacher, Esterházy, Dobos, Marillentarte, Apfelstrudel, Kaiserschmarrn oder Palatschinken, aber auch andere hervorragende Spezialitäten. Außerdem kann man sich hier mit innovativem Equipment für die Kaffeezubereitung im eigenen Heim versorgen. Das Kaffeehaus bietet auch Kaffeegeräte nach French-Press- oder Filtermethode zum Kauf an.

Diese Diashow benötigt JavaScript.

Im Kaffeehaus wird ein exklusiver hauseigener Espressoblend verwendet, der nach Wiener Rösttradition im schonenden Niedertemperatur-Langzeit-Chargenröstverfahren (hocharomatisch und magenschonend) von der Hausrösterei in Berlin gefertigt wird. Danach wird dieser im Kaffeehaus Morgenrot in 21 Alt-Wiener Kaffeespezialitäten nach der Espressomethode zubereitet.

http://www.kaffeehaus-morgenrot.de/Wiener-Kaffeehaus/Morgenrot/Wien-Links/Wiener_Kaffeespezialitaeten.pdf?m=1339782237

img_5843

Der Kaffee wird stets frisch gemahlen, denn wie wir aus meinem letzten Artikel wissen  verfliegen die Aromen bei frisch gemahlenem Kaffee, schon nach weniger als 30 Minuten.

Hier im Kaffeehaus Morgenrot werden ausschließlich Alt-Wiener Kaffeespezialitäten serviert, von der Wiener Melange bis zum bekannten Fiaker. Zu den 21 Wiener Spezialitäten gibt es auch noch die Slow-Coffee-Bar. Hier kommt man in den Genuss von handgefiltertem Kaffee von etlichen internationalen Micro-Röstereien. Diese stammen aus Frankfurt, London, Oslo und Kopenhagen. Jeder Kaffee wird hier mit individuellem Mahlgrad und natürlich gefiltertem Wasser, schonend und kontrolliert für den Gast aufgebrüht. Wie ich finde ein sehr gutes zusätzliches Alleinstellungsmerkmal für das Kaffeehaus Morgenrot. Im Sommer kann man sich auch ins Freie setzten, in den sogenannten Schanigarten.

Außerdem finden hier im Kaffeehaus regelmäßige Veranstaltungen zu Kunst und Kultur statt. Die Prominenz aus Film und Fernsehen war auch schon öfters zu Besuch im Kaffeehaus Morgenrot. So z.B. Herbert Knaup oder Denise Zich, bekannt aus mehreren deutschen Filmproduktionen.

Hier nun ein kleine Auswahl an Spezialitäten aus dem Kaffeehaus Morgenrot.

Die Kaffeespezialitäten waren ausnahmslos perfekt zubereitet und schmeckten äußerst gut, dazu die traditionellen Torten. Das ist Wiener Kaffeehausflair, wie man ihn sich vorstellt. Das Ambiente im Morgenrot ist liebevoll mit vielen Details ausgestattet und man fühlt sich hier einfach wohl.

Fazit: Wer Wiener Kaffeehausflair erleben möchte, muss nicht unbedingt nach Wien reisen, es reicht auch ein Ausflug an den Stadtrand von Berlin. Das Kaffeehaus Morgenrot bringt uns dieses einzigartige Flair direkt vor die Tür. Wien kann so nah sein.

Bis bald Euer Joe

img_5842

 

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s