Rote Bete – die rote Knolle wird entweder geliebt oder nicht gemocht

Hallo aus Berlin,

von Oktober bis März hat Rote Bete Saison.

Lange war die rote Bete verschrien, jetzt hat sie sich den Weg ins kulinarische Geschehen zurück erkämpft.

Rote Bete gehört zu den gesündesten Gemüsesorten, sie liefert die Vitamine A, B und C und Folsäure, ebenfalls ausgestattet ist sie mit Magnesium, Jod , Kalzium und großen Mengen an Eisen.

Die roten Knollen werden entweder geliebt oder schlichtweg nicht gemocht.

Und für alle Fans der roten Knolle – hier kommt heute einer meiner Lieblingsrezepte:

Rote Bete Carpaccio mit Trüffelvinaigrette und Ziegenkäse

Ihr benötigt:   (Zutaten 4 Personen)

4 frische Rote Bete Köpfe  ( achtet auf feste, glatte Knollen. Je kleiner die Knolle, desto zarter die Rote Bete.

125 ml Weissweinessig

4 El brauner Zucker

Salz und Pfeffer nach Geschmack

3 El Orangensaft

4 EL  Instant Gemüsebrühe

3 El guter Balsamico Essig

Schnittlauch

2 El Olivenöl

1 TL Trüffelpaste ( wer mag )

Eine kleine Hand Römersalat pro Teller

Ziegenkäsetaler

Los gehts:

Rote Beete putzen, mit Weissweinessig, 2 EL Zucker und 1 El Salz ca 25 Minuten köcheln lassen.

Abkühlen lassen und dann schälen – anschließend  in sehr sehr dünne Scheiben schneiden –  Carpaccio Style

Für die Vinaigrette:

Orangensaft – Balsamico – Gemüsebrühe – Olivenöl –  1 EL Zucker  und Trüffelpaste vermengen. Mit Salz und Pfeffer abschmecken.

Römersalat waschen und mit einer kleinen Menge Vinaigrette vermengen

Rote Bete auf einem Teller – im Kreis –  drappieren  mit frischen Pfeffer und Salz würzen – ein wenig von der Vinaigrette darüber träufeln

anschließend den Salat in die Mitte geben

Ziegenkäsetaler mit dem restlichen braunen Zucker bestreuen und zum karamellisieren  in den Ofen-Grill geben

Die Käsetaler auf dem Salat anrichten und sofort servieren…

Bon appétit

Seid sportlich – bis bald – eure Michaela

5 comments

  1. Hört sich gut an, ich wird noch einen Schuss trockenen Rotwein dazu geben, dass diese Süße von der roten Beete gemildert wird, die nicht jeder mag. Das ist wie in meinem Eisrezept, schmeckt genial. Also das Carpaccio vielleicht mit ein bisschen Rotwein ziehen lassen. LG Joe

    Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s