Ist Wein vegan? Das Geheimnis hinter dem Trend…

Hallo ihr Lieben,

viele von euch stimmen mir sicherlich zu, wenn es am Wochenende, bei Geburtstagen oder auf Sommerparties heißt:

„Ein Gläschen Wein darf`s schon ´mal sein!“

Ich habe für euch Wolfgang Baumeister besucht. Er ist Weinhändler und Inhaber des Weinladens SinnesFreude in Berlin-Neukölln.

Wein genießen mit allen Sinnen!

DSCN1134

In seinem Laden gibt es sämtliche Weinsorten, wie z.B. Biodynamische Weine, Demeter- undNaturweine, Orange Weine und Vegane Weine.

Bei der Auswahl der Weingüter lege ich größten Wert auf Nachhaltigkeit und Fairness. Mein besonderes Augenmerk gilt familiengeführten Weingütern und dem biodynamischen Landbau. Als Winzer wiederspiegeln diese einen neuen Geist. Im Einklang mit der Natur und Kultur ihres Terroirs erschaffen sie authentische und ehrliche Weine, Tradition und Moderne durch große Handwerkskunst vereint.  Wolfgang Baumeister

DSCN1112

Bei unserem Gespräch hat mich besonders eine Frage brennend interessiert:

iSpodTeam: Lieber Wolfgang, was hat es eigentlich mit dem veganen Wein auf sich?

Wolfgang: Bei der Weinherstellung gibt es verschiedene Methoden, um Trübstoffe zu entfernen und ihn zu klären. Bei vielen Weinen wird dafür tierisches Eiweiß, wie getrocknete Fischblase, Casein oder Gelatine, für die Klärung verwendet. Bei veganen Weinen wird stattdessen z.B. Bentonit (Tonerde) oder Erbsenprotein genutzt oder auch im besten Fall auf jegliche Klärung verzichtet.

Einen tollen Artikel zu veganen Weinen, u.a. Wolfgang im Interview, findet ihr hier:

Artikel Veganer Wein in der Weinfachzeitschrift Weinwirtschaft

 

DSCN1129

Hier könnt ihr euch beraten lassen, an einer Weinverkostung teilnehmen und euch über die Herkunft, Verarbeitung und die Qualität der Weine informieren.

DSCN1113

Tipp beim Discounter: Achtet beim Kauf auf den Preis und den Alkoholgehalt! Ein sehr günstiger Wein  mit z.B. 13% alc. weist oftmals auf einen Wein mit weniger Qualität hin. Inklusive Kopfschmerzen und Katergefühl am nächsten Morgen!! Greift daher eher zu Weinen, die preislich etwas höher liegen (ab 5,- EUR aufwärts) und die weniger Alkoholgehalt haben. Der Grund: Oftmals wird der Wein aufgezuckert, um einen höheren Alkoholgehalt zu schaffen. Also Achtung beim nächsten Weinkauf!

Wenn ihr jedoch ganz sicher gehen wollt, dann empfehle ich euch einen Besuch beim sympathischen Weinhändler Wolfgang von SinnesFreude.

Ein Besuch bei Sinnesfreude lohnt sich definitiv nicht nur für Weinkenner!


Hier findet ihr den Weinladen:

SinnesFreude

Jonasstraße 32

12053 Berlin-Neukölln


Viel Spaß und genießt bewusst die schönen Dinge im Leben,

the iSpodTeam!

One comment

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s