Wer fragt kommt weiter! MOTIVIERENDE FRAGEN – Beitrag von D.Biffi

https://i1.wp.com/img.webme.com/pic/f/fastandfit/usain-bolt-m4.jpg

MOTIVIERENDE FRAGEN

 Sich Fragen zu stellen, ist für den Menschen das fundamentale Werkzeug, neue Informationen zu erhalten und neue Lösungen zu finden. Es ist ein wichtiges Instrument, permanent seinen Trainingsstatus zu verbessern. Um zu verstehen, wie man im Sport ein Champion werden kann, muss man die Einstellung und den inneren Dialog eines Siegers verstehen

Verschiedene Studien und Forschungen haben herausgefunden, dass eine hohe Resilienz der gemeinsame Nenner der Champions ist. Sie sind in der Lage sehr gut mit schwierigen Situationen umzugehen. Ihre hohe psychische Widerstandskraft resultiert aus ihrer Lösungsorientierung. Sie stellen sich die richtigen Fragen und finden positive Lösungen für Probleme.

 Wir müssen also lernen uns Fragen zu stellen und vor allem die richtigen Fragen zu stellen.

Wir können die Fragen in zwei Kategorien unterteilen: Motivierende Fragen und demotivierende Fragen.

Denken wir zum Beispiel an einen Marathonläufer der einen Marathon schneller laufen will, also denken wir an einem Marathonläufer… 🙂 Dieser kann sich mehrere Fragen stellen:

1) „Warum bin ich nur so langsam?“ Auf diese Frage gibt es tausend Antworten und er wird viele Erklärungen finden, wie: „Ich bin zu dick; ich trainiere zu wenig; ich trainiere schlecht; ich habe zu wenig Talent; ich bin schwach etc….“ Man kann also sagen, dass er viele Gründe finden wird, um seinen Misserfolg und sein Versagen zu rechtfertigen.

Jetzt konzentriert er sich auf das Problem. Er kennt nun die Gründe, die sicherlich auch wichtig sind aber dadurch wir er nicht besser und löst  nicht das Problem.

Jetzt stellen wir uns die Frage: „Führt diese Frage zu Lösungen. Nein, sie gibt mir keine Lösungen.“

2) Wie kann ich schneller laufen? Auf diese Frage könnte er antworten: „Ich kann mehr trainieren; ich kann mich besser trainieren, ich kann einen guten Trainer  finden, ich kann abnehmen, ich mehr auf eine gesunde Ernährung achten; ich kann neuer Schuhe kaufen etc….“ Diese Frage unterscheidet sich deutlich. Der Fokus der ersten Frage richtet sich auf das Problem. Der Fokus der zweiten Frage ist lösungsorientiert, so dass wir viele neue Ideen und neue Informationen.

Verändern wir die Frage, verändern wir den Blickwinkel.

Die Beispiele verdeutlichen, wie wichtig es ist, sich die richtigen Fragen zu stellen. Wenn wir nach Lösungen suchen, ist es wichtig, dass die Fragen mit „Wie“ beginnen. Fragen die mit „Warum“ beginnen, konzentrieren sich auf das Problem.

Die Fragen, die mit  „Wie…?“ beginnen, weisen drei Merkmale auf:

1. Sie löschen die Probleme. Du denkst und fokussierst dich auf die Lösung und somit vergisst du die Probleme.
2. Sie verbessern den Zustand des Geistes, da du auf etwas Positives konzentriert bist.
3. Sie helfen dir, das Beste aus dir heraus zu holen.

Mein Rat ist es, sich immer wieder Fragen zu stellen und vor allem die richtigen Fragen. Dies hilft dir deine Ziele zu erreichen.

Daniele Biffi

Personal Trainer & Mental Coach

http://www.fastandfit.de

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s