Kultpotential: Slow Coffee Movement – der neuste Trend für Kaffeeliebhaber

Hallo aus Berlin,

ein neuer Hype greift um sich:

Die Slow Coffee Bewegung – die guten Kaffee und seine Zubereitung in den Vordergrund stellt.

Die meisten kommen ohne Kaffee nicht in die Gänge und andere zelebrieren ihr morgendliches Ritual regelrecht…

Immer mehr Kaffee-Junkies besitzen mittlerweile Profigeräte, um das Beste aus der braunen Bohne zu holen.

Kenner suchen jedoch noch mehr: den authentischen und unverfälschten Kaffee von Hand gebrüht.

Ihr benötigt um den Kaffee langsam zu zelebrieren: Bohnenkaffee, eine Kaffeemühle, einen Krug, eine Karaffe, euren Wasserkocher, eine (spezielle) Tasse und Zeit.

Seid sportlich – bis bald – eure Michaela

3 Kommentare

  1. Meine quietschrote Kaffeemühle ist hundert Jahre alt. Den Kaffee Koch ich auf dem Herd in einer italienischen Edelstahlkanne mit Dampf. Eine Steigerung derartigen Genusses fand ich noch nicht. Kein Kaffeevollautomat macht die Küche so himmlisch heimelig voll mit Kaffeeduft…✨

    Gefällt mir

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s