Sportgetränke für Training oder Wettkampf? Beitrag von Personaltrainer Torsten Muhlack

Welches Sportgetränk ist während eines Weltkampfes gut?

Viele schwören auf Saftschorlen ..aber das ist nicht Zielführend!

Welches Getränk ist für einen Wettkampf zu empfehlen. Hier werden oft Fehler gemacht.

Die Frage ist: was verliert der Körper mit dem Schweiß.?

Das sind hauptsächlich Mineralien.

Natrium und Magnesium ist in der Muskulatur und in der Leber gespeichert,  daher müssen  es erst nach dem Sport nachgefüllt werden.

Kohlenhydrate sind bei normalen Belastungen ebenfalls vorhanden und müssen nur bei mehreren Wettkämpfen am Tag oder beim Marathon nachgefüllt werden. Die Menge der Speicherung kann man beeinflussen und bis auf das dreifache steigern. Damit speichert man zusätzlich Wasser (was nicht zugeführt werden muss) und damit auch wichtiges Kalium und Magnesium.

Umso höher die Speicherung ist umso länger bin ich Leistungsfähig und stärker belastbar.

Schweißverlust (l) = Gewicht vor dem Sport (kg) – Gewicht nach dem Sport (kg) + Getränkezufuhr während dem Sport (kg oder l)

Alle süßen Getränke fallen schon mal weg, sie liefern nur tote Kalorien und keine Mineralien.

Mineralwasser liefert nicht die nötige Menge an Natrium.

Saftschorlen oder Saft enthalten Säuren und der Körper muss eigenes Wasser hinzufügen um es aus dem Magen zu entleeren.

Zielführend ist eine einfache Mischung:

0,5 Liter Tee (am besten grüner)

2 Messerspitzen Salz

2 gestrichene EL reinen Traubenzucker

Dieser erfüllt alles: Isotonisch (osmotischer Druck), Mineralnachfüllung und noch ein bisschen nützliches Coffein

Wichtig (bei allem was wir trinken): kleine schlucke und in der Regel in der Pause 200 ml. Mehr ist kontraproduktiv.

Sportliche Grüße Torsten

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s