Sommer, Sonne, ALSTER-Jogger.

Ahoi, aus dem sonnigen Hamburg.

Am Wochenende hieß es zum ersten Mal für mich: Joggen. Dafür hab ich nicht irgendeine, sondern mitunter die schönste und beliebteste Laufstrecke gewählt: die Außenalster.

Mitten in einer wunderschönen Grünanlage, mit den Blick auf den See und den zahlreichen Segelbooten, Kanufahrern und Stand Up Paddler, versuchen sich Jogger durch die Menge der vielen Spaziergänger durchzuschlängeln.

 

Vom Sehen und Gesehen werden

Mitten drin beginnt meine Laufstrecke. Ich starte am Cliff, einen beliebten Café. Ganze 7,4 Kilometer ist die Strecke an der Alster lang. Ein Grund, warum es viele Jogger hierher verschlägt. Meine sportliche Aktivität steht an erster Stelle. Allerdings fällt mir auf, dass auch hier ein individueller Stil seine Runden zieht. Langweilige Sportklamotten? Passé. An der Alster joggen heißt auch sehen und gesehen werden.

P1060564
Freier Oberkörper – lässt den Einen oder anderen so richtig schwitzen…

 

Challenge accepted 

Alle 500 Meter begegnen mir Markierungssteine. Sie zeigen mir auf, wie viel Strecke ich schon hinter mir hab. Das finde ich super. Die Sonne und das schöne Wetter spornen mich so richtig an. Ich treffe auf einen der zahlreichen Mitläufer. Dieser erzählt mir von einen anderen Stein, der nach 3,7 Kilometer Strecke unseren Weg säumen wird.

P1060639
Die Hälfte ist geschafft.
P1060607
Mein Mitläufer.

Vor der Brücke gibt es eine kleine Verschnaufpause – ein riesiger Wasserspender steht mir zur Verfügung. Das Wasser ist schön kühl und ich kann meine Trinkflasche auffüllen.

P1060680
Wasserspender für eine kühle Erfrischung.

Seele, Geist und Körper

Beim Laufen merke ich sehr, wie mein Körper, mein Geist und meine Seele im Gleichgewicht sind. Das scheine nicht nur ich so zum empfinden.

P1060669
„Ich liebe die Alster. Joggen hier ist für mich wie eine Kur.“
P1060668
„Joggen bringt mir den Ausgleich, eigentlich mache ich das für meine innere Balance…!“
P1060675
„Zusammen macht es viel mehr Spaß…wir beide pushen uns damit.“

 

Nach ca. 1 Stunde bin ich durch! Überglücklich aber auch geschafft. Bei dem Wetter müssen meine Füße das Gras spüren und ich lasse mein Gesicht von der Sonne küssen.

 

Es grüßt Euch – Alice aus Hamburg.

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s