Summer Feeling: Mädels aufgepasst – Lust einen Sportbikini zu gewinnen?

 

Guten Morgen aus Berlin,

Mitmachen und Bikini gewinnen – noch 2 Tage!

ein gutes, qualitativ hochwertiges Equipment dient beim Sport nicht nur der Leistungssteigerung und Schonung von Gelenken und Muskeln, sondern auch dem Wohlbefinden.

Mit diesen drei Tipps, seid ihr bestens vorbereitet:

  1. Sportschuhe:

Mal abgesehen von Wassersportarten und Yoga stellen alle anderen körperlichen Betätigungen unsere Füße vor große Herausforderungen, weshalb wir sie entsprechend schützen sollten. Das Wichtigste ist, die richtigen Schuhe für die richtige Art von Untergrund und Sportart auszuwählen. Lasst euch im Fachgeschäft beraten und achtet vor allem auf eine angenehm zu tragende, federnde Sohle, Atmungsaktivität und Tragegefühl am Fuß. Im Idealfall bietet das Geschäft auch eine Laufanalyse, bei der ihr den für euch richtigen Halt ermitteln lassen könnt. Ebenso haben wir besonders gute Erfahrungen mit Sport-Einlagen gemacht, da diese individuell auf den eigenen Fuß und das Laufverhalten zugeschnitten sind und so eine ideale Kräfteverteilung vornehmen. Klingt unsexy, wirkt aber Wunder!

  1. Oberbekleidung:

Bei Shirts und Hosen solltet ihr vor allem auf einen bequemen Sitz und das Trocknungsverhalten achten. Nichts stört beim Workout mehr als eine Hose, die man ständig hochzieht, ein Shirt, das zu eng an der Brust sitzt oder das man nach ausladenden Bewegungen immer wieder in Position rücken muss. Wir sind daher großer Fan von allen Markenartikeln mit hohem Stretch-Anteil (Elasthan auf dem Pflegeetikett) und Quick Dry-Gewebe (z.B. adidas Climate Cool oder Nike Dri-Fit), das super schnell trocknet und selbst eine halbe Stunde nach dem Waschgang schon wieder einsatzbereit ist. Hier kommt natürlich auch noch der modische Aspekt ins Spiel. Egal ob Liebhaber von Neon-Farben oder gedecktem Schwarz – wenn du dich in deinem Outfit wohlfühlst und es gerne zeigst, motiviert dich das zusätzlich, das nächste Workout schneller in Angriff zu nehmen!

 

  1. Sport-BH:

Wichtig ist bei einem Sport-BH ein guter Sitz, d.h. eine passende Unterbrustweite (möglichst eng für besondere Stützkraft) und ausreichend Halt im Schulter- und Nackenbereich, ohne hier jedoch einzuschneiden und zu viel Druck auf den Nacken auszuüben. Tatsächlich solltest du beim Anprobieren das Produkt bereits in Bewegung testen, also auf der Stelle hüpfen oder dich einmal vorn über beugen, um den Halt und die Stabilität zu erkennen.

Je nach Körbchen eignen sich richtige Sport-BH´s (bereits ab Cup B empfehlenswert) oder auch Sport-Bustiers (für A bis max. B-Cup).

Die Sportbikinis von INASKA wurden unter diesen Voraussetzungen entwickelt und sind deshalb für mehr als nur den Tag am Strand geeignet. Sie zeichnen sich aus durch besonderen Tragekomfort ohne störende Verschlüsse und Knoten, sportliche Stabilität, knallige Farben und eine Produktion „Made in Europe“ aus Recycling-Fasern.

 

Bild2

Mädels aufgepasst: Gewinnt für den kommenden Sommer einen hochwertigen Sportbikini !

Denn passende Ausrüstung ist ja bekanntlich das A und O!

Nimm an unserer Verlosung teil und gewinne noch vor Start des  Web-Shops   (4.7.2016) deinen einzigartigen INASKA Sportbikini der Linie SPECTACULAR.

Und so easy könnt ihr mitmachen:

Folgt uns hier auf unserem Blog und hinterlasst einen Kommentar über dein schlimmstes Sport-BH Erlebnis und sage uns, warum genau du den Bikini gewinnen solltest.

Alle Kommentare bis einschließlich 15.07.2016 zählen.

Gerne dürft ihr den Beitrag auch auf Facebook liken und kommentieren oder mit euren Freunden teilen – darüber würden wir uns riesig freuen!

Teilnehmen könnt ihr bis zum 15.07.2016!!

Teilnahmebedingungen:

Teilnahmeberechtigt sind nur Personen ab 18 Jahre. Ihr könnt bis zum 15.07.2016, 23:59 Uhr am Gewinnspiel teilnehmen. Die Gewinnerin wird per E-Mail informiert und auf dem Blog bekannt gegeben.

Kooperation:

Dieser Beitrag entstand in Kooperation mit „Inaska Swimwear“. Der Gewinn wurde uns freundlicherweise von Inaska-Swimwear gratis zur Verfügung gestellt.

Wir freuen uns über eure rege Teilnahme am Gewinnspiel und wir freuen uns jetzt schon für die Gewinnerin!

Seid sportlich – bis bald – eure Michaela

5 Gedanken zu “Summer Feeling: Mädels aufgepasst – Lust einen Sportbikini zu gewinnen?

  1. Einladung zu einem Test-Running-Event: extra früh Feierabend gemacht, mit dem Auto ne halbe Stunde gefahren und dann beim Umziehen bemerkt, der Sport-BH fehlt. Und was hatte ich an dem Tag als BH an, hübsch, aber um ehrlich zu sein, etwas zu locker, das ging gar nicht. Sch…. Ich bin doch extra hierher gefahren. Aber Läuferinnen halten zusammen, ich hab wirklich einen Leih-BH bekommen und hatte einen tollen Abend, einen tollen Lauf und habe viele neue klasse Menschen kennengelernt. War also dann dich gar nicht schlimm, die schlimme Lauf-BH-Geschichte.

    Und warum ich den Bikini brauche? Ich liebe es ins Wasser zu springen, zu rutschen und und und – da hilft ein sexy Triangel-Schleifchen-Bikini leider gar nicht weiter, da muss ein genauso sexy Sportmodell her.

    Gefällt 1 Person

  2. 2 Monate vor meinem ersten Marathon im letzten Herbst hatte ich den perfekten Sport-BH gefunden. Er saß perfekt, gab festen Halt, scheuerte nicht und sah auch noch gut aus. (Nebenbei, es war ein Marken-BH).
    Dann 1,5 Wochen bevor es an den Start gehen sollte, in der letzten Runde Functional Training wurde er auf einmal merkwürdig locker. Zuerst dachte ich noch, ich hätte die Häkchen nicht richtig geschlossen, nach dem Training sah ich dann das Malheur: Er war komplett ausgerissen und damit unbrauchbar.
    Mist, jetzt stand ich vor der Frage: Riskier ich es, und kauf ich mir den gleichen BH, weil er ja eigentlich super saß nochmal oder kauf‘ ich mir einen Neuen, der dann vielleicht scheuert.
    Ich habe mich dann für die zweite Variante entschieden. Andere Marke und das Teil hat jetzt sogar schon den zweiten Marathon überlebt.

    Den Sport-Bikini brauche ich unbedingt, da ich angefangen habe mit Triathlon-Training – also ist das auf jeden Fall ein unverzichtbares Sportutensil! Wenns‘ noch einen Neo dazu gibt, nehm‘ ich den natürlich auch! 😉

    Gefällt 1 Person

  3. Ich hatte lange Zeit einen schlichten schwarzen Sport BH der prima saß und den ich immer gern getragen hab. So dann auch zu einem 10km im Frühjahr. Schon bei den ersten Kilometern merkte ich da stimmt was nicht es scheuerte vorne die ganze Zeit dort wo das Gummi sitzt. Ich weiß bis heute nicht warum aber als der Lauf durch war hatte ich dicke scheuerstellen vorne auf der Haut und es ist sogar eine kleine Narbe geblieben…. den Sport BH hab ich danach natürlich nicht mehr angezogen.
    Da ich Traithletin bin bzw versuche eine zu sein 😉 wäre der Bikini ein Träumchen 😊

    Gefällt 1 Person

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s