Beaufort Scala – So kommt ihr gut durch den Sommer!

Hallo aus Berlin,

kennt ihr eigentlich die Beaufort Skala?

In Berlin war gestern echt Sturm angesagt – und nach dem ich im Web nach besserem Wetter gegoogelt habe,  bin ich auf die Beaufort Skala gestossen

Aha? Wüsstet ihr gerne, welche Windstärke herrscht?

 

Die Beaufort-Werte werden mit besonders alltäglichen Beobachtungen wie zum Beispiel das Schwingen von Ästen im Wind in Verbindung gebracht. Bei einem starken Sturm heißt es beispielsweise: Äste und Zweige können abbrechen. Quelle

Windstärken:
0  – Ruhig (Rauch steigt gerade empor)
1  – Leichte Luftbewegungen (Windrichtung ist nur durch Rauch erkennbar)
2  – Leichte Brise (Wind ist im Gesicht fühlbar)
3  – Sanfte Brise (dünne Zweige und Blätter bewegen sich)
4  – Gemäßigte Brise (Zweige und dünne Äste bewegen sich, Staub erhebt sich)
5  – Frische Brise (Kleine Bäume schwanken)
6  – Starker Wind (Pfeifton an Drahtleitungen)
7  – Steifer Wind (spürbare Hemmung beim Gehen)
8  – stürmischer Wind (Zweige brechen von den Bäumen)
9 – Sturm (Kleinere Schäden an Häusern und Dächern)
10 – schwerer Sturm (Bäume werden entwurzelt, bedeutende Schäden)
11  – Orkanartiger Sturm (schwere Sturmschäden)
12 – Orkan (schwere Verwüstungen)

Gut zu wissen – na dann …. hatten wir  gestern mindestens 6 – 7 🙂

Seid sportlich – bis bald – eure Michaela

 

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s