Noodles – Nein. Zoodles heißt der neue Food-Trend.

Ahoi, aus Hamburg!

Wer von euch kennt es nicht? Der Hunger kommt und außer Pasta ist eben nichts so schnell und einfach zubereitet. Nudelgenuss ja – aber bitte leicht und gesund!

Zoodles – eine Wortschöpfung aus Zucchini und Nudeln – heißt die zauberhafte Alternative. Das neue Clean Eating Gericht, welches nicht nur das vegane Herz erfreut, ist zudem glutenfrei und kommt mit wenigen Kohlenhydraten aus, so dass einem sündfreien Genuss nichts mehr im Wege stehen muss. Zoodles passt also perfekt zum Sommer und lässt sich mit verschiedenen Saucen toppen.

Doch wie lässt sich diese spiralförmige Nudel-Variante am heimischen Herd zubereiten? Die Antwort ist: Sehr einfach. Ihr benötigt entweder einen Spiralschneider, einen Gemüseschneider oder eben einen herkömmlichen Sparschäler zur Hand. Die Größe der Zucchini spielt dabei keine Rolle – höchstens beim Spiralschneider, beim dem diese keinen zu großen Durchmesser haben sollte. Die Zucchini wird in breite Streifen geschält und kann sofort roh mit einer Sauce verzehrt werden. Diejenigen, die eine „nudelige Konsistenz“  wünschen, können die geschälten Zucchini für eine Minuten im heißen Salzwasser kochen oder einweichen lassen. Danach gut abtropfen.

Und was dazu? Zoodles sind so kalorienarm, dass man bei der Sauce ruhig etwas deftiger zugreifen kann – wenn man es denn möchte. Perfekt eignen sich dazu Pilzsauce, selbstgemachtes Pesto oder für den Sommer 2016 All` Arabiata.

Unser leckeres All´Arabiata Rezept haben wir für euch hier unten zusammengestellt:

Deine Zutaten:

  • 2 Zucchinis
  • 1 Dose stückige Tomaten
  • 1 kleine Zwiebel
  • 1 Knoblauchzehe
  • 1 kleine Chilichote
  • 2 EL Olivenöl      
  • 2 EL Gemüsebrühe        
  • 2 Blätter frischen Basilikum 
  • nach Belieben Salz und Pfeffer 
                                                                                                    

Nun zur Zubereitung:

1. Die Zucchinis vorher gut abwaschen, denn die Schale darf dran bleiben. Nun wird mit Hilfe eines Schälers die Zucchini in ca. 10-15cm lange Zoodles geschält, die ihr auf euren fertigen Pastateller aufbereiten könnt.

2. Knoblauch und Zwiebel werden beide zerhackt und mit etwas Olivenöl und Gemüsebrühe im Topf auf mittlerer Hitze zum köcheln gebracht.

3. Die Chilischote wird – ohne ihre Kerne – in kleine Stückchen geschnitten und in den Kochtopf dazu gegeben.

4. Nun kommen noch die stickigen Tomaten dazu. Die auch im Topf etwas vor sich hin köcheln können.

5. Zum Schluß das Ganze mit etwas Pfeffer und Salz abschmecken und die Basilikumblätter unterrühren. Voilà, fertig ist ein Zoodles All´Arabiata.

Ich wünsche euch viel Spaß beim nachkochen!

Es grüßt Euch – Alice aus Hamburg.

5 Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s