Trendsportidee 2016 – SUP Polo?

Guten Morgen aus Berlin,

 

auf der diesjährigen Boot (Wassersportausstellung in DUS 23.1-31.1) wurde SUP Polo erneut vorgestellt.

„SUP-Polo“ bietet die Chance, eine ganz neue Trendwassersport-Idee aus dem Bereich Stand Up Paddling auszuprobieren! So funktioniert das Spiel:

Es werden 2 Mannschaften á 2 aktiven Spielern und maximal 1 Einwechselspieler ausgewählt. Alle bekommen das gleiche Material – Boards & Paddel – um Chancengleichheit zu gewährleisten. Die Paddel beim SUP Polo müssen dabei ein möglichst weiches Plastikpaddelblatt haben. Ideal sind längenverstellbare Paddel, die auf die Größe neuer Mitspieler angepasst werden können.

1. Der Ball wird nur stehend auf dem Brett mit dem Paddelblatt oder mit der Hand gespielt. Er darf maximal 5 Sekunden auf dem Paddel oder in der Hand gehalten werden, also im Besitz eines Spielers bleiben. Bei einem Verstoß gibt es Einwurf für die andere Mannschaft.

2. Der Ball darf nur mit der Hand oder dem Paddel geworfen werden. Der Transport auf dem Brett wird mit einem Penalty bestraft.

3. Beim Verlassen des Brettes muss der jeweilige Spieler einmal zurück zur Grundlinie seiner Mannschaft, bevor er wieder ins Spiel eingreifen darf.

4. Sobald jemand andere Spieler gefährdet, indem er sein Paddel über Hüfthöhe hält, wird durch den Schiri abgepfiffen und entweder ein Freiwurf oder ein Penalty gegeben.

5. Wenn es in einem Gedränge um den Ball oder auf dem Weg zum Ball zu grob zugeht, pfeift der Schiedrichter und es gibt einen Freiwurf. Auch andere vom Brett zu stoßen ist absolut tabu.

6. Das Tor darf vom letzten Spieler mit dem Paddel verteidigt werden.

 

 

Seid sportlich – bis bald – eure Michaela

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s