Was versteht man unter Clean Eating? Beitrag von Personaltrainer Torsten Muhlack

Hallo,

grob gesagt möglichst naturbelassen „reines Essen“,  gesund ohne Konservierungsstoffe, Weißmehl, ohne Süßstoffe und Zucker zu essen .

Z.B.  Obst, Salat, Fleisch, Fisch, Gemüse,  Vollkornprodukt, jedoch  keine Fertiggerichte und kein  Fastfood.

Aber auch keine Transfette wie gehärtete Fette, auf 60 Grad erhitztes Öl (nie damit Braten) zu essen. Dafür lieber gesunde Öle (Walnuss-, Lein-, Hanf-, Weizenkeim-  und bedingt Olivenöl). Eines der besten Öle ist Kokosöl, natürlich alle nativ und kaltgepresst. Butter  ist in Maßen o.k. und Margarine (auch mit Raps und Olivenöl) bitte meiden.

 

Sportliche Grüße

Torsten Muhlack/PT Training

6 comments

  1. Wir ernähren uns immer in einer gesunden Mischung, aber rein grundsätzlich das Weißmehl so zu verteufeln, hmmm, das kommt mir doch ein wenig arg heftig vor. Mein Schwiegervater pflegt immer ein sehr schönes Sprichwort: Die Dosis macht das Gift. Daher würde ich auch etwas mit Weißmehl als clean ansehen, wenn es in einem ausgewogenen Kontext steht.

    Gefällt 1 Person

  2. Eine gesunde Mischung ist immer gut.

    Es kommt auch immer an wann man was ist. Im Zusammenhang mit Sport ist es sogar gut wenn der Körper schnell Kohlenhydrate benötigt. Weißmehl wird im Körper aber leider schnell zu Zucker. Wenn dieser nicht durch Bewegung abgebaut wird, wird er als Fett deponiert.
    Meine Mandanten haben es allesamt schwer die „Dosis“ zu verringern da es auch Glückshormone auslöst.

    Gefällt 1 Person

  3. Ich finde, man kann sich nur sehr schwer immer positiv bzw clean ernähren.
    Eine gute Mischung, ist wie Du schon sagst, die bessere Alternative.
    Ich gehe selber 4 mal die Woche ins Fitnessstudio und mache immer den Sonntag, zum „Cheatday“, wo ich dann mal nicht clean bin.
    Das ist meiner Meinung nach für die Motivation sehr wichtig.

    Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s