Trendsportart Swimrun – eine Mischung aus Schwimmen und Laufen

Hallo aus Berlin,

eine Idee aus Schweden (2003) hat sich zur Trendsportart entwickelt und mittlerweile gibt es richtige Wettkämpfe. Viele denken Swimrun sei wie Triathlon ohne Bike fahren, das ist es nicht.

Swimrun heißt schwimmen und laufen- mehrmals abwechselnd im offenen Gelände, das ist härter als jeder Marathon.

2006 fiel in Schweden der Startschuß zum ersten Ötillö (von Insel zu Insel). Die Strecke: 65 km querfeldein laufen, 10 km im Meer schwimmen, zwischen 26 Inseln des Stockholmers Schärengartens.

Man schwimmt im getunten Neoprenanzug mit Schuhen. Ein Umziehen wie beim Triathlon würde zu viel Zeit kosten, daher sind die Anzüge ein wenig auf den Bedarf zu geschnitten. Das Schwimmen mit den Schuhen ist hart, daher dürfen Pullboys genutzt werden. Der Pullboy wird als Hilfsmittel zwischen die Beine geklemmt, das gibt Auftrieb.

Als Schuhe verwenden viele Swimrunner – Trailrun Schuhe, die meisten bohren sich Löscher in die Schuhe, damit das Wasser beim Laufen schneller herausläuft.

Swimrun bietet die Möglichkeit von Wettkampf, Natur und Abenteuer- gebündelt an einem Tag.

…neugierig geworden?

Seid sportlich – bis bald – eure Michaela

4 comments

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s